BTS schreiben mit Grammy-Auftritt Geschichte

BTS ist einer der berühmtesten K-POP Boygroups die es je gab. Und sie haben es als erste Gruppe etwas bei den Grammys erreicht, was keiner vor ihnen schaffte.

BTS ist eine Boygroup, die aus Südkorea kommt und im Jahr 2010 gegründet wurde. Sie bestehen schon so lange und haben sich einen Namen gemacht. Denn die Gruppe ist definitiv nicht unbekannt. Ganz im Gegenteil. Die Jungs haben einer der größten Fanbases (sog. Army), die jemals existierte. Und sie besteht aus Bewohner der ganzen Welt. Somit war es kein Schock, dass die “Life Goes On”-Interpreten auf den Grammys Auftreten konnten. Doch was ist denn jetzt so besonders, viele Sänger treten auf der Award Show auf? Sie sind die erste koreanische K-Pop Gruppe, die es je geschafft hat. Sie wurden auch für “Best Pop Duo/Group Performance” für ihr Song “Dynamite”, dass sich wochenlang in den Charts aufhielt, nominiert. Ihre Fans waren natürlich stolz auf ihre Idole, auch wenn sie den Award nicht bekommen haben.

Reaktion der BTS-Army als “Dynamite” den Award nicht erhielt

So stolz die Fans auf die BTS-Mitglieder waren, hatten sie einiges an Wut in sich. Sie warfen des Grammys vieles Vor. “The Recording Academy” lud die Jungs ein um ihr Song zu performen, dass auch nominiert war. “Was ist daran so schlimm?” fragen Sie sich jetzt bestimmt. Die Army ist so sauer, weil die Sänger den Award nicht erhielten und den Jungs so viel Hoffnung machten mit der Performance. Sie kamen auch mit dem Argument, dass “Rain On Me” von Ariana Grande und Lady Gaga die Auszeichnung nicht verdienten. Ihrer Meinung nach, hätte es haushoch BTS verdient, da sie seit 27 Wochen in den Top 5 der Top 200 Billboard Charts sind und somit die ersten die dies schaffen. Dass “Dynamite” viel mehr Streams auf der Musik-App Spotify und mehr Aufrufe auf YouTube hatten als das Gewinnerlied, hatte sie auch wütend gemacht. An der Reaktion von BTS hat man klar sehen können, dass sie enttäuscht waren, dennoch lachten sie kurz darauf und freuten sich für die Sängerinnen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.