Anzeige

Billie Eilish: Macht mit beim Klimastreik 

Billie Eilish setzt sich für Klimaschutz ein (Foto: Billie Eilish - Icebox [CC BY 3.0 (httpscreativecommons.orglicensesby3.0)])

Der Megastar Billie Eilish macht jetzt mit ihrer Musik auf den Klimawandel aufmerksam.


Die gerade mal 17-jährige zählt mittlerweile zu den angesagtesten Künstlern der Welt.Dafür nutzt Billie Eilish ihren Ruhm nun um auf die schlimmen Folgen des Klimawandels aufmerksam zu machen. In dem Musikvideo in ihrem neuen Song “all good girls go to hell” ist sie ein gefallener Engel, dessen Flügel mit Öl verklebt sind. Damit will Eilish zum weltweiten Klimastreik am 20. September aufrufen. Dazu postet sie auf Instagram: „Gerade fordern Millionen von Menschen weltweit unsere Politiker auf, dem Problem Beachtung zu schenken. Unsere Erde wärmt sich in einer beispiellosen Geschwindigkeit auf, Eiskappen schmelzen, unser Meeresspiegel steigt an, Wildtiere werden vergiftet und unsere Wälder brennen.“

Zukunftsängste von Billie Eilish

Dem "Rolling Stone" berichtet die Sängerin: „[Mit 13] war ich wahrscheinlich am unsichersten. Ich war nicht so selbstbewusst. Beim Tanzen trägt man sehr enge Klamotten. Und ich habe mich in wirklich engen Klamotten nie wohl gefühlt. Ich sorgte mich immer wegen meinem Aussehen. Ich konnte gar nicht in den Spiegel schauen.“ Damals plagten Billiee Eilish Depressionen und Zukunftsängste. Um sich und anderen jungen Menschen eine Zukunft zu geben, setzt sich die 17 Jährige für den Klimaschutz ein. Da sie mittlerweile auf dem Weg der Besserung ist, und an sich arbeitet, will sie ihre eigene Kraft mehr nutzen. Laut einem Interview ist Billie nicht mehr so unglücklich wie früher, im Gegenteil, sie ist so glücklich wie noch nie. 
0
2 Kommentare
37.780
Hans-Joachim bartz aus Hattingen | 14.09.2019 | 14:41  
37.780
Hans-Joachim bartz aus Hattingen | 17.09.2019 | 03:49  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.