Anzeige

BAFTA-Awards 2020: Kate und William lachen über Meghan-Markle-Witz

Margot Robbie verlas bei den "BAFTA"-Awards, im Namen von Brad Pitt, einen Witz auf Kosten von Harry und Meghan. Die anwesenden Prinz William und Herzogin Kate lachten ausgelassen über den Megxit-Scherz.

Zum 73. Mal wurden am Sonntagabend die British Film Academy Awards in der Londoner Royal Albert Hall verliehen. Besonders hervor stach der Auftritt der australischen Schauspielerin Margot Robbie, die stellvertretend für ihren Schauspielkollegen Brad Pitt dessen Auszeichnung für die beste Nebenrolle in “Once Upon a Time in Hollywood” entgegennahm. Auf der Bühne verlaß sie seine Dankesrede, die es ganz schön in sich hatte. Obwohl Prinz William und seine Ehefrau Kate im Publikum saßen, laß Margot Robbie in Brads Namen mehrere Megxit-Witze. Auf die Zeile “Hey Großbritannien, hab gehört du bist Single - Willkommen im Club”, folgte die Krönung: “Ich werde diesen Award Harry nennen, da ich es kaum erwarten kann, ihn endlich mit nach Hause in die USA zu bringen”. Dass diese Worte auf Meghans und Harrys Umzug nach Nordamerika anspielen sollten, war allen Anwesenden sofort klar. Nachdem das Publikum entsprechend reagierte, stellte Margot Robbie schnell klar, dass das Brads Worte waren. Daraufhin schwenkte die Kamera ins Publikum und zeigte Prinz William und Herzogin Kate. Harrys Familienangehörige konnten sich das Lachen nicht verkneifen und amüsierten sich mit dem Rest der Anwesenden. 

William und Kate: Das Paar zeigt sich nachhaltig

Die Veranstalter der BAFTA-Awards hatten in diesem Jahr außerdem einen besonderen Dresscode für ihre Preisverleihung vorgegeben. Alle Gäste wurden dazu aufgefordert, sich nachhaltig zu kleiden. Es sollte nur Kleidung getragen werden, die bereits vor dem Event existierte oder nachhaltig dafür hergestellt wurden. Medien zufolge hielt sich auch Herzogin Kate an die Vorgaben und trug ein atemberaubendes Kleid von Alexander McQueen. Später an diesem Abend trat Prinz William, der mittlerweile seit zehn Jahren Präsident der BAFTA ist, selbst auf die Bühne. Er sprach vor allem über die Themen Diversität, Nachhaltigkeit und Rassismus. Wer allerdings fehlte, waren Meghan Markle und Prinz Harry, die die Veranstaltung zu vermeiden schienen - als hätten sie die kleine Spitze von Brad Pitt geahnt.


Dieser Inhalt wird von Youtube eingebettet. Sobald Sie den Inhalt laden, werden Daten zwischen Ihrem Browser und Youtube ausgetauscht. Dabei gelten die Datenschutzbestimmungen von Youtube.

0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.