Anzeige

Kostbares Gut - unser Blut !

Wann? 08.07.2010 17:30 Uhr bis 08.07.2010 20:30 Uhr

Wo? Bürgerhaus, 35274 Kirchhain DEauf Karte anzeigen
"Stimmt ihre Anschrift noch ?" An der Anmeldung wird jeder Blutspender registriert.
 
Das Spenderformular wurd ausgefüllt ... und bitte die Unterschrift nicht vergessen.
Kirchhain: Bürgerhaus | -Blutspendetermin am heutigen 08.07.2010 von 17.30 Uhr bis 20.30 Uhr im Bürgerhaus Kirchhain-

Jeder von uns ist schon einige Male an den Hinweistafeln auf einen Blutspendetermin in seiner Stadt vorbei gekommen. Auf Grund der Notwendigkeit von Blutspenden, die gerade im Sommer gravierend ist, sollte es nicht nur bei dem guten Vorsatz einmal Blut zu spenden bleiben, sondern man sollte es auch tun. Nach Angaben des DRK werden in Deutschland pro Tag 15.000 Blutspenden benötigt. Da aber nur 4 % der Deutschen mehrmals im Jahr bereit sind dies zu tun, wird es immer schwerer die benötigten Blutkonserven bereit zu stellen.

Den heutigen Blutspendetermin im Bürgerhaus in Kirchhain habe ich wahrgenommen. Bis zur eigentlichen Blutspende sind jedoch noch einige Formalitäten und Untersuchungen zu erledigen:

1. Anmeldung - der Erstspender füllt ein Anmeldeformular aus und bestätigt seine Angaben mit seiner Unterschrift. Später erhält er per Post seinen Unfallhilfe und Blutspende-Paß, in dem auch seine Blutgruppe eingetragen und die erste Spende bereits eingetragen ist. Hat man bereits einen solchen Paß, so werden an der Anmeldung die Daten nur abgeglichen .

2. Spenderformular - es wird nach den Angaben zur Person, dem Gesundheitszustand, den Medikamenten und evtl. Reisen in Risikogebiete gefragt, um im voraus schon evtl. Gefahren erkennen zu können.

3. Arzt - Blutdruck und Körpertemperatur werden zuerst festgestellt und dann entscheidet der Arzt anhand des ausgefüllten Spenderformulars ob ich Blutspenden kann oder nicht. Zum Ausschluss können größere Operationen, bestimmte Auslandsaufenthalte und Impfungen führen.

4. Fingerpieks - mit einem Fingerpieks wird ein Blutstropfen entnommen und der Hemoglobinwert (HB-Wert) bestimmt. Dieser Wert muss bei mindestens 12,5 (Frauen) bzw. 13,5 (Männer) und höchstens 16,9 (Frauen) und 18,9 (Männer) liegen, damit man überhaupt Blut spenden kann.

Die eigentliche Blutspende dauert ca. 5 bis 10 Minuten und es werden jedem Spender/in 500 ml Blut entnommen. Hierfür wird Einwegmaterial verwendet, so dass die Übertragung von Krankheiten ausgeschlossen ist.

Nach einer genau festgelegten und überwachten Ruhepause, kommt der angenehmste Teil der Spende: das Essen. In Kirchhain werden Rippchen und Sauerkraut, Getränke und eine Tafel Schokolade angeboten.

Seit 1956 finden Blutspendetermine in Kirchhain statt. In den Anfangsjahren war der Ort hierfür die ehemalige Berufsschule in der Pestalozzistraße und es fanden nur zwei Blutspendetermine pro Jahr statt. Wie mir Frau Gisela Wagner, Bereitschaftsleiterin der DRK Bereitschaft Kirchhain berichtete, spendeten pro Termin zwischen 350 und 400 Personen zu dieser Zeit ihr Blut. Nach dem die Beruflichen Schulen den Standort innerhalb Kirchhains wechselten und in den bisherigen Räumlichkeiten keine Küche mehr zur Nutzung zur Verfügung stand, finden die Blutspendetermine im Bürgerhaus von Kirchhain statt. Zu Beginn der 90-iger Jahre des vergangenen Jahrhunderts wurde auch die Anzahl der Termine verdoppelt, so dass nun 4 pro Jahr statt finden.

In der Zeit von 17.30 Uhr bis 19.30 Uhr wurden am heutigen Donnerstag 79 Spender gezählt. Hiervon waren 6 Personen Erstspender. An diesem Abend erhielten eine Urkunde und eine Ehrennadel als Auszeichung für:

10 Spenden - Frau Cornelia Rhiel, Herr Thomas Glorius, Herr Franz Töws (alle Kirchhain)

25 Spenden - Frau Anneliese Holz (Kirchhain)

50 Spenden - Herr Horst Pfeiffer (Amöneburg)

75 Spenden - Herr Heinrich Bohl, Herr Johannes Kaufmann (alle Kirchhain).

Ich hoffe, wir sehen uns zum nächsten Blutspendetermin am 30. September 2010 im Bürgerhaus von Kirchhain, denn wie heißt es im Infoheft des DRK-Blutspendedienstes:
"HELFEN STEHT JEDEM GUT."


Auf diesem Wege möchte ich auch allen ehrenamtlichen Helferinnen und
Helfern für ihre Arbeit an einem solchen Termin recht herzlich danken.
0
2 Kommentare
1.621
Rosina Obermayer aus Augsburg | 09.07.2010 | 08:23  
9.553
Hans-Christoph Nahrgang aus Kirchhain | 09.07.2010 | 16:46  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.