Anzeige

Dietesheimer Sportschützen nehmen am Pokalschießen in Jüterbog / Brandenburg teil

Die erfolgreichen Sportschützen aus Dietesheim bei der Siegerehrung im brandenburgischen Jüterbog. v.r.n.l. Thomas Westerwald, Peggy Wölk und Thomas Baier
Jüterbog: Schießsportanlage | So wie wahrscheinlich bei allen Sportarten hat auch beim Schießsport die Covid-19 Situation ihre Spuren hinterlassen. Vom Lock Down Mitte März bis zu den ersten Lockerungen Mitte Mai konnten die Sportschützen ihrem Hobby nicht nachgehen.

Als Anfang Juni 2020 dann endlich Klarheit darüber herrschte, dass auch dieser Sport eingeschränkt wieder möglich sein wird, fassten sich die drei Schützen der Schützengemeinschaft Mühlheim-Dietesheim Thomas Baier (Mühlheim), Peggy Wölk (Groß Kreutz) und Thomas Westerwald (Babenhausen) den Entschluss einen ausgeschriebenen Pokalwettbewerb in der Nähe von Berlin zu besuchen:
15. Offener Kreis-Wander-Pokal des Bürgermeisters der Stadt Jüterbog.
Die weite Anreise und der damit verbundene (auch finanzielle) Aufwand nahmen die drei Mannschaftskollegen gerne auf sich, nur um endlich wieder ihrem Hobby nachgehen zu können. Sie nahmen diesen Test sehr ernst, denn zu dieser Zeit sollten eigentlich die Deutschen Meisterschaften in München stattfinden. Die gesamten Meisterschaften für 2020 sind aber aus bekannten Gründen für dieses Jahr abgesagt.

Die drei Schützen starteten im Bereich der Großkaliberkurzwaffen. Ausgetragen werden die Wettkämpfe auf 25 Meter Scheibenentfernung. Nach 5 Schuss Probe werden in vier Serien je fünf Schuss in 150 Sekunden abgegeben. Im Anschluss folgen vier Serien zu je fünf in 20 Sekunden. Das maximale Ergebnis lautet somit 400 Ringe.

Sie schossen jeweils zwei Pistolendisziplinen nach den Regeln des DSB (Deutscher Schützen Bund), Kaliber 9mm und .45 ACP. Thomas Baier und Thomas Westerwald zusätzlich noch in den beiden Revolverdisziplinen .357 Magnum und .44 Magnum.

Die Bilanz der drei Schützen hätte besser nicht sein können:
Pistole 9mm mit 22 Teilnehmern:
1. Platz Thomas Baier 377 Ringe 2. Platz Peggy Wölk 368 Ringe und 3. Platz Thomas Westerwald 365 Ringe sowie 1. Platz Mannschaftswertung 1110 Ringe.

Mit der Pistole .45 ACP nahmen 11 Schützen teil:
1. Platz Thomas Westerwald 382 Ringe 2. Platz Thomas Baier 380 Ringe und 3. Platz Peggy Wölk mit 361 Ringen. Außerdem der 1. Platz in der Mannschaftswertung mit 1123 Ringen

Revolver .357 Magnum mit 18 Teilnehmern.
1. Platz Thomas Westerwald 382 Ringe und 2. Platz Thomas Baier mit 377 Ringen

Mit dem Revolver .44 Magnum schossen 11 Schützen
1. Platz Thomas Westerwald mit 379 Ringen sowie den 2. Platz für Thomas Baier mit 368 Ringen.

Der Rest der etwa 50 Personen starken Feldes hatte keine Chance gegen diese Übermacht aus Hessen und wurde auf die restlichen Platzierungen verwiesen.

Nicht nur wegen des sportlichen Erfolges machte diese Veranstaltung sehr viel Spaß. Die Organisation vor Ort war hervorragend. Man konnte den Spaß, den alle Teilnehmer und Zuschauer hatten, zu jedem Zeitpunkt zu spüren. Das war eine gelungene Veranstaltung. Für den Verein, für alle Teilnehmer und für den Sport!
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.