Anzeige

Höchstpunktzahl für das MGO

Jülich: Haus Overbach |

Das Mandolinen- und Gitarrenorchester Empelde hat am Wochenende mit hervorragendem Erfolg am 1. Wettbewerb für Zupforchester des bdz teilgenommen und den ersten Platz belegt.

Am Freitagnachmittag trafen sich die 37 Teilnehmer aus Jugend- und Hauptorchester um gemeinsam nach Jülich zu fahren. Im Bus herrschte positive Aufregung und gut gelaunt vergingen die 330 km wie im Flug. Für viele der jugendlichen Spieler war es die erste Fahrt zu einem Wettbewerb und eine tolle Möglichkeit andere Zupfmusiker zu treffen. Der Bund deutscher Zupfmusiker (bdz) hat den Wettbewerb in diesem Jahr extra ins Leben gerufen, um Zupforchestern aus ganz Deutschland eine Plattform für Leistungsvergleich und Austausch zu geben. Um möglichst viele Musiker zu erreichen, konnten sich die Orchester im Vorfeld einer der Kategorien zuordnen, in der sie entsprechend ihrer Leistung beurteilt wurden.
Der Samstag begann für alle schon recht früh. Für eine bestmögliche Vorbereitung auf das Wertungsspiel fand bereits um 9 Uhr noch eine letzte Probe statt, bevor es mit dem Bus zum Austragungsort ging. Nach kurzer Einspielzeit und letzten Motivationsschlachtrufen trat das Orchester um 12:30 Uhr vor die Jury. In dem 20minütigen Vorspiel konnten die Spieler all das abrufen, was sie in den intensiven Proben der Wochen zuvor mit Orchesterleiter Friedrich Engelmann erarbeitet hatten. Mutig und mit viel Gefühl wurde das Wettbewerbsprogramm vorgetragen. Gelobt wurden von der international besetzten Jury im Anschluss vor allem das perfekte Zusammenspiel sowie die sichtliche Freude an der Musik. Direkt nach dem gelungenen Auftritt nutzte das Orchester die Mittagspause, um den Erfolg zu feiern und verwandelte den Busparkplatz kurzerhand in eine Tanzfläche. Am Nachmittag waren dann noch die anderen teilnehmenden Orchester zu hören, bevor sich alle Teilnehmer um 18 Uhr zur Ergebnisbekanntgabe trafen. Platz für Platz lauschten die Spieler gespannt den Ergebnissen der Konkurrenz ohne den Namen des eigenen Orchesters zu hören. Bis der Juryvorsitzende schließlich beim ersten Platz angelangt war und das einmalige Ergebnis des MGO verlas: 25 von 25 möglichen Punkten! Mit lautem Jubel und Freudentränen in den Augen feierten die Spieler im Alter von 11 bis 81 Jahren diesen erhofften und doch unerwarteten Erfolg.
Das Orchester hat somit den verdienten Lohn für seine Probenarbeit sowie den mutigen Zusammenschluss von Haupt- und Jugendorchesterspielern erhalten. Schon bei den Proben aber vor allem an diesem Wochenende herrschte durchweg eine positive, ausgelassene Stimmung unter den Spielern und alle haben spielerisch von dem Projekt profitiert.
Wieder zu Hause wird das MGO Empelde diese Motivation nun mit in den Alltag nehmen und dazu nutzen ein tolles Konzertprogramm zu erarbeiten. Am 18.11.2017 wird der Verein sein 90jähriges Jubiläum mit einem großen Konzert in der Marie-Curie-Schule feiern.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.