Anzeige

RTL Nitro startet im April 2012 mit „Modern Family“

Wie passen Al Bundy und RTL zusammen? Bundy-Darsteller Ed O’Neill spielt eine Hauptrolle in der in den USA sehr erfolgreichen Sitcom „Modern Family“. Und RTL hat sich die TV-Serie gesichert. Allerdings nicht für sich selbst, sondern für RTL Nitro. Bereits am 1. April 2012 startet der neue Sender, über den bislang praktisch nichts zu hören war.

Gleich zur Primetime am 2. April flimmert „Modern Family“ ab 20:15 Uhr über die Bildschirme deutscher Haushalte, die den Satellit Astra empfangen. Neben Ed O'Neill als Familienoberhaupt der Familie Pritchett sind unter anderem auch Sarah Hyland ("Lipstick Jungle") und Julie Bowen ("Boston Legal") in der Mockumentary-Comedy-Serie zu sehen. Prominente Schauspieler wie Edward Norton, Matt Dillon, Danny Trejo, Minnie Driver, Judy Greer ("Two and a half men") oder Basketball-Star Kobe Bryant haben im Laufe der Zeit einen Gastauftritt in "Modern Family".

"Nurse Jackie" und "Chase" im Sortiment
Anschließend wird um 21 Uhr die Serie „Nurse Jackie“ ausgestrahlt, gefolgt von „The Office“ – dem amerikanischen Stromberg-Original – um 21:45 Uhr. Zum Senderstart gibt’s die drei Sitcoms nämlich in Doppelfolgen. Mittwochs stehen abends ebenfalls US-Serien auf dem Programm. Erst „Chase“, danach zwei Episoden von „24“. Der Dienstag ist für Spielfilme reserviert, der Donnerstag für Dokus. Freitags wird’s mit „Rome“ erst historisch, danach zeigt RTL Nitro einen Spielfilm aus den USA. Samstags flimmern deutsche Serienklassiker wie „Alarm für Cobra 11“, „Balko“ und „Im Namen des Gesetzes“ über die TV-Geräte und am Sonntag macht der neue Sender RTL Crime Konkurrenz. Um 20:15 Uhr geht das Ermittler-Team von CSI Miami auf Verbrecherjagd, im Anschluss sind die Kollegen aus New York dran, ehe eine Folge vom ursprünglichen CSI ausgestrahlt wird. Law & Order rundet den Krimisonntag ab.

Serien-Klassiker am Nachmittag
Der Unterschied zur RTL Crime ist, dass Nitro im Free-TV zu empfangen ist. Und zwar über digitale Sat-Receiver über Astra 19° auf der Frequenz 12188 MHz (horizontal). Natürlich nicht erst abends. Doch am Nachmittag laufen überwiegend altbekannte und bewährte Sitcoms, US-Serien und Eigenproduktionen über den Äther, die man in der Senderfamilie schon einmal gesehen hat. Von „Knight Rider“ über „Die Küchenchefs“ und „Hör mal, wer da hämmert“ ist alles dabei. Ausgewählte verpasste Sendungen können Zuschauer mindestens sieben Tage nach Ausstrahlung online über das Video-On-Demand-Angebot rtlnitronow.de nachträglich ansehen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.