Anzeige

" Ohne Atomkraft gehen bei uns die Lichter aus!"

[Dieses behauptete seinerzeit schon ein Ministerpräsident Filbinger, vor dem Bau des nie gebauten AKW Wyhl. Dagegen formierten sich zum ersten Mal Anwohner in Deutschland (Bauern und Winzer)- der Beginn der Anti-AKW-Bewegung]


Nein!

In Deutschland gibt es derzeit noch 17 aktive Atomkraftwerke. Andererseits standen im Sommer 2007 aus verschiedenen Gründen gleichzeitig sechs AKW still, und trotzdem wurde 2007 noch die Strommenge von drei Atomkraftwerken exportiert, weil durch die steigende Produktion aus Windenergie ein großes Überangebot an Strom besteht. Weder ist 2007 der Strompreis stark angestiegen, noch ist das Licht ausgegangen. In spätestens zehn Jahren wird ganz Norddeutschland rein regenerativ mehr Strom produzieren als verbrauchen. Auf Atomkraft kann also schon heute ohne Komforteinbuße verzichtet werden. Der Ausstieg aus dem Atomausstieg dagegen würde eine innovative Energieversorgung verhindern. Zudem sind, laut Bundesumweltministerium, die unflexiblen AKW nicht mit den "Anforderungen einer nachhaltigen Stromwirtschaft vereinbar."

Quellen: Bundesministerium für Umwelt; BUND und andere
0
1 Kommentar
4.728
Siegfried Lemke aus Isernhagen | 25.02.2009 | 21:20  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.