Anzeige

Erfolgreiche Veranstaltung des Umweltschutzvereins mit Dr. Franz Alt

Ein Foto aus dem voll besetzten Ratssaal
 
Dr. Franz Alt in Aktion
Eindringlich mahnte Dr. Franz Alt die Energiewende weg von Atom und fossiler Energie hin zu den Erneuerbaren fortzuführen.
Die Nordhannoversche Zeitung berichtete ausführlich.
Ein Besucher aus Garbsen schrieb mir dazu:
"Ich habe gestern zum wiederholten Male fasziniert den Ausführungen von Dr. Franz Alt in Isernhagen (Region Hannover) zur dringendst notwendigen Energiewende zugehört; deren Techniken uns allen zur Nutzung der sogenannten erneuerbaren Energien bereits heute vielfältig zur Verfügung stehen, aber von den Wirtschafts-Lobbyisten hörigen (korrupten) Politikern sogar gesetzlich ausgebremst werden.

Zum Thema Klimawandel heute von mir in der ARD-Mediathek entdeckt:

eine gewaltige Dokumentation, überwältigend, berührend, traurig, schön, betroffen machend, zum Heulen, beängstigend, es nimmt mir den Atem

Chasing Ice - Das Ende des Ewigen Eises

(Nachtrag: jetzt auf YouTube verfügbar!)


Es gibt keinen Klimawandel; denn wir sind schon mitten in einer Klimakatastrophe!


Es ist für mich hiernach zu fragen, ob Menschen, wie unser ehemaliger Wirtschaftminister Gabriel mit Einführung der "Sonnensteuer" und ähnlich gemeinsam verantwortungslos handelnde Personen im Bundeskabinett, für solchen Frevel ins Gefängnis verbracht sollten! ??? Die Nachrichten zum Klimawandel werden schon seit Jahren von der Bevölkerung zwar gehört, dringen wohl auch wegen der Dauerberieselung und der fehlenden oder/und unzureichenden politischen Unterstützung nicht soweit in unser aller Gehirne ein, dass jeder Bürger den sofortigen Handlungsbedarf erkennt.

Es ist bereits 5 Minuten nach 12 Uhr ! ..."


Das der Vortrag der Auftakt zu einer Energiewende-Ausstellung in der Gemeindebücherei in Altwarmbüchen sein sollte, ist leider an diesem Abend wegen des packenden Vortrags und der anschließenden Diskussion ein Bisschen im Hintergrund geblieben. Sie wurde noch an Abend abgebaut und ist inzwischen in den Fenstern der Bücherei zu besichtigen.
:::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::
NACHTRAG 24.02.2017:
Auf der der Veranstaltung kamen zum Schluß 2 interessante Diskussionsteilnehmer zu Wort:
1. Pressesprecherin der Firma MEP Werke, die gerade in Kirchhorst eine neue PV-Anlage gebaut hat und mit dem Slogan wirbt: "Solaranlagen mieten statt kaufen". Das ist eventuell auch für Leute interessant, die den finanziellen und organisatorischen Aufwand einer Eigentumsanlage scheuen und trotzdem den Strom vom Dach selbst verbrauchen wollen.
2. Ein Ehepaar aus der Wedemark war mit Hybrid-Auto (Elektro/Muskelkraft) Twikevorgefahren. Unter dem Link gibt es auch Kontakt->Möglichkeiten.
3. Der Moderator ist auch Sprecher der Solarinitiative SolarLokal-Kirchhorst.
Die seinerzeit unter der Schirmherrschaft der Ortsbürgermeisterin gegründete Initiative berät ehrenamtlich. Daraufhin sind in Isernhagen und Umgebung zahlreiche Solarstromanlagen entstanden.
zu1: Eine weitere Initiative, den organisatorischen Aufwand klein halten will, ist der Verein Sonnenkraft Freising. Er wirbt mit dem Slogan "Photovoltaik ohne Finanzamt"

Weitere interessante Informationsseiten:
* Die Sonnenseitevon Franz Alt und seiner Frau Bigi
* Wichtig für Solaranlagenbetreiber und Energiewendebefürworter
der Solarenergie Förderverein Aachen, von dem auch die Ausstellungstammt.
1
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
3 Kommentare
57.483
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 21.02.2017 | 01:27  
4.586
Siegfried Lemke aus Isernhagen | 24.02.2017 | 18:44  
57.483
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 25.02.2017 | 03:09  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.