Anzeige

Auf Schloss Hohenkammer dreht sich alles um Elektrofahrzeuge

Wann? 21.07.2013 10:00 Uhr bis 21.07.2013 17:00 Uhr

Wo? Schloss Hohenkammer, Hohenkammer DEauf Karte anzeigen
Von 0 auf 100 km/ in nur 3,4 Sekunden: der Tesla Roadster mit Elektromotor vor Schloss Hohenkammer.
 
Flott unterwegs: Die Mercedes A-Klasse, in diesem Fall mit Elektromotor.
Hohenkammer: Schloss Hohenkammer |

Am 21. Juli „Tag der Elektromobilität“ mit großem Aktionsprogramm für die ganze Familie – Fahrzeuge mehrerer Hersteller werden ausgestellt

Hohenkammer / München (mh) Nachhaltigkeit hat Vorfahrt: Einen „Tag der Elektromobilität“, zu dem die gesamte Bevölkerung eingeladen ist, wird am Sonntag, 21. Juli, auf dem Gelände von Schloss Hohenkammer. Von 10 bis 17 Uhr erwartet die Besucher auf dem Areal rund um das Wasserschloss ein buntes Programm rund um die rund 20 ausgestellten Elektrofahrzeuge verschiedener Hersteller wie Mercedes, Renault, Peugeot, Nissan und Tesla.

Es ist kein Zufall, dass ausgerechnet die Schloss Hohenkammer GmbH Elektromobilität propagiert. Sie hat sich schon lange den Prinzipien der Nachhaltigkeit verschrieben. Auf Gut Eichethof betreibt sie ökologische Landwirtschaft zur Erzeugung hochwertiger Bioprodukte für die eigene Gastronomie. Und die gutseigene Biogasanlage produziert die Wärme für das über das Schlossareal mit allen seinen Einrichtungen auf knapp 25.000 qm. Den „Tag der Elektromobilität“ führt Schloss Hohenkammer in Zusammenarbeit mit der Münchener m+p Gruppe durch, einer technischen Unternehmensberatung für Mittelstand und Konzerne, die auch Lösungen im Bereich der Elektromobilität anbietet.

Beim „Tag der Elektromobilität“ werden u. a. folgende Fahrzeuge zu sehen sein: Mercedes A-Klasse, Renault Zoe, Peugeot iOn, Tesla Roadster und Model S, Nissan Leaf. Für die neue Generation der Elektroautos gilt die Devise: „Elektromobilität wird Realität“. Der Renault Zoe beispielsweise hat einen Fahrradius von rund 250 km – rein mit Strom. Dabei liegt der Kaufpreis kaum höher wie bei einem VW Golf und die Kosten für Wartungsarbeiten und Reparaturen fallen weg. Elektromotoren sind quasi wartungsfrei und die Bremsen die einzigen Verschleißteile.

Wer denkt, mit Elektroautos könne man sich nur vergleichsweise gemächlich fortbewegen, der irrt gewaltig. Auch der Fahrspaß kommt keineswegs zu kurz. Der Tesla Roadster beispielsweise beschleunigt von 0 auf 100 km/h in nur 3,4 Sekunden – Fahrleistungen eines Supersportwagens – und der neue Model S von Tesla schafft 500 km Reichweite ohne Aufladen. Das funktioniert meist ganz einfach an haushaltsüblichen Steckdosen funktioniert. Nur für die Schnellaufladung wird eine spezielle Ladestation benötigt.

Natürlich besteht beim „Tag der Elektromobilität“ auch die Möglichkeit zu Probefahrten. Darüber hinaus ist ein buntes Aktionsprogramm für die ganze Familie geboten, wie z. B. Kinderprogramm mit Parcours und Segways, GPS-Tracking mit E-Autos und Tesla Fotoshooting. Musikalisch unterhält die Bayerische Philharmonie als Vorgeschmack für das 1. Sommerfestival vom 2. bis 11. August 2013 und für die Gaumen- und Magenfreuden sorgt die Schlossgastronomie. Außerdem fällt für mehrere Fahrzeuge der Startschuss zu einem Griechenland-Trip im Rahmen eines Elektromobilitäts-Projekts der m+p Gruppe auf der Insel Spetses.

Über Schloss Hohenkammer

Schloss Hohenkammer ist ein gehobenes Seminar- und Tagungszentrum mit einem modernen Hotel, einem vielseitigen gastronomischen Angebot und eigener biologischer Land- und Forstwirtschaft. Die weitläufige und wunderschön situierte Schlossanlage befindet sich seit dem Jahre 2003 im Eigentum der Munich Re.

Die idyllische Lage im Glonntal ist auch verkehrstechnisch besonders günstig. Nördlich von München (Landkreis Freising) in Autobahnnähe und an der B 13 gelegen, kann Hohenkammer über die A9 mit dem Pkw schnell erreicht werden. Der Flughafen München ist lediglich eine halbe Autostunde vom Schloss entfernt und über den Bahnhof Petershausen (in nur 5 km Entfernung) hat Hohenkammer direkten Anschluss an das Netz der Münchner S-Bahn sowie der Deutschen Bahn.

Im Mittelpunkt des Areals steht das aufwendig nach historischem Vorbild renovierte Wasserschloss, das in seiner heutigen Form im 17. Jahrhundert erbaut wurde. Die Gäste erwarten unter anderem 163 Hotelzimmer, 33 Tagungsräume für bis zu 180 Personen, Veranstaltungsräume für bis zu 300 Personen, ein Wellnessbereich und gastronomische Einrichtungen für jeden Geschmack: das Kasinorestaurant für die Seminar- und Tagungsteilnehmer, die „Alte Galerie“ als gutbürgerliches Restaurant und Eventlocation, der nur im Sommer geöffnete Biergarten, das Bierstüberl Haslangkeller und die Hotelbar. Und auch für Gourmets bleiben keine Wünsche offen: „Camers Schlossrestaurant“ glänzt unter Küchenchef Fritz Schilling – einem renommierten Spitzenkoch, der an früheren Wirkungsstätten bereits mit zwei Michelin-Sternen ausgezeichnet war – in den einschlägigen Gourmet- und Restaurantführern mit hohen Bewertungen.

Eine weitere Besonderheit: In allen Restaurants werden zu 100 % Bioprodukte in hoher Qualität verarbeitet und der Großteil davon stammt sogar aus eigener Erzeugung. Die Schloss Hohenkammer GmbH betreibt auf dem Gut Eichethof bereits seit 1992 kontrollierte ökologische Landwirtschaft nach den strengen Richtlinien von Naturland. Auf rund 300 Hektar Fläche (dazu kommen noch 500 Hektar Forstfläche) werden verschiedene Feldfrüchte, Kräuter und Obst angebaut. Letzteres liefert neben der Verarbeitung in der Küche zum Teil den „Rohstoff“ für die prämieren Edelbrände von Schloss Hohenkammer. Und auch das Fleisch von Rindern, Schweinen, Hühnern und Wild kommt vom Eichethof bzw. aus den drei angeschlossenen Jagdrevieren.

Den Prinzipien der Nachhaltigkeit hat sich die Schloss Hohenkammer GmbH auch bei der Energieversorgung verschrieben: Die gutseigene Biogasanlage produziert die Wärme für das gesamte Schlossareal mit allen seinen Einrichtungen. Der zusätzlich erzeugte Strom wird ins öffentliche Netz eingespeist.

Schloss Hohenkammer GmbH

Herr Martin Kirsch
Geschäftsführung

Schlossstraße 20
85411 Hohenkammer
Fon: +49 (0) 8137 - 934 364
Fax: +49 (0) 8137-934 390
E-Mail: kirsch@schlosshohenkammer.de
Internet: http://www.schlosshohenkammer.de
0
1 Kommentar
46.276
Hans-Joachim bartz aus Hattingen | 11.01.2020 | 17:32  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.