Anzeige

Schnappschüsse aus Niedersachsen: Die Burg von Hitzacker

Ausgegrabene Fundamentreste der Burg von Hitzacker. Der Weinberg (hier wurde tatsächlich Weinangebaut) bei Hitzacker ist der Standort einer alten Burg. Hier errichteten die Slawen im 8. Jahrhundert bereits eine Ringwallanlage. 1296 wurde die - inzwischen mittelalterliche - Burg auf Befehl von Markgraf Otto von Brandenburg zerstört. Raubritter Hermann Ribe hatte von hier aus Kaufleute überfallen. 1464 dürfte die Burg letztmalig in Urkunden erwähnt sein, um 1500 wurde sie endgültig aufgegeben.

4
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.