Anzeige

CDU setzt sich an die Spitze der Bewegung

Wann? 16.09.2010 19:00 Uhr

Wo? Sport- und Kulturzentrum Martinsee, Levi-Strauss-Allee, 63150 Heusenstamm DEauf Karte anzeigen
Bewegung gegen neue Flugrouten
Heusenstamm: Sport- und Kulturzentrum Martinsee | Im Osten des Kreises Offenbach war es lange Zeit ruhig beim Thema Flughafenausbau, weil keine Südbahn gebaut wird und der Lärmzuwachs Mühlheim und Offenbach betrifft. Das Abschiedsgeschenk des ehemaligen hessischen Ministerpräsidenten Roland Koch war ein Antilärmpaket, welches für Seligenstadt, Hainburg, Rodgau, Heusenstamm und Obertshausen mehr Lärm bringt. Eine Maßnahme ist das segmentierte Anflugverfahren in der Nacht. Was als gerechte Lärmverteilung daherkommt, entpuppt sich als Mogelpackung. Hatte man im Mediationsverfahren nicht auch ein Nachtflugverbot vereinbart? Daran wollen sich die Flughafenbetreiber nicht halten.

Nun kocht die Volksseele. Auf der Veranstaltung in der Kultur- und Sporthalle Martinsee waren über 1.000 Personen anwesend. Auf dem Podium saßen Fachleute und Bürgermeister, die lange Jahre abgewiegelt und Einsprüche verhindert oder verwässert hatten. Nun stellen sich die meist der CDU angehörenden Mandatsträger an die Spitze der Bewegung. Schließlich steht die Kommunalwahl vor der Tür. Wie ehrlich ist ihr Protest zu nehmen? Außer Bürgermeister Jakoby und Landrat Quilling schwiegen die Bürgermeister der Region. Interessant wäre gewesen, warum die Landesregierung nicht aufgefordert wurde, ihre Klage gegen das Nachtflugverbot aufzugeben. Ein Schelm, der Böses dabei denkt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.