Anzeige

Kein "FRÜHLING AUF BÖHMISCH" im DGH Lonau - ORIGINAL SÜDHARZER BLASKAPELLE LONAU

ORIGINAL SÜDHARZER BLASKAPELLE LONAU (Foto: Paul Beier)
Herzberg-Lonau. "Gibt's wieder einen Frühling auf Böhmisch?" Diese Frage haben die Musiker der ORIGINAL SÜDHARZER BLASKAPELLE LONAU und ihr Dirigent im bisherigen Frühjahr öfters auf der Straße oder am Telefon zu hören bekommen.
Tatsächlich sollte es nach dem Erfolg der ersten beiden Konzerte unter diesem Motto wieder am letzten April-Wochenende einen "FRÜHLING AUF BÖHMISCH" geben - wenn nicht die corona-bedingte Lage einen Strich durch die Rechnung gemacht hätte. Wochenlang müssen die Proben, bei denen sonst jeden Donnerstagabend an den musikalischen Feinheiten gefeilt wird, ausfallen. Die Blaskapelle muss daher am 25. April noch darauf verzichten, die Freundinnen und Freunde der Blasmusik zu begrüßen.
Auch das alljährlich am Ostersamstag im DGH Lonau zur Einstimmung auf das Osterfeuer stattfindende Konzert muss dieses Jahr entfallen, weil bekanntlich auch die Ortsfeuerwehren keine Osterfeuer-Veranstaltungen in Lonau und anderswo veranstalten können.

Um schöne Töne erklingen zu lassen, muss regelmäßig geprobt werden. Die Lonauer tun das donnerstags von 20.00 Uhr bis 21.50 Uhr im DGH Lonau, am 30. April ist es - nach jetzigem Stand - wieder so weit. Verstärkungen durch Musikerinnen und Musiker, die eine neue Herausforderung für sich suchen, sind stets willkommen. Momentan besteht ganz besonderer Bedarf vor allem in den Bereichen Flöte, Klarinette, Posaune und Horn. Bei allen anderen Blasinstrumenten werden Interessierte aber auch sehr gern begrüßt, wenn das musikalische Leben dann wieder weiter gehen kann; Fragen dazu werden gern vom Musikalischen Leiter Walter Ziegler beantwortet.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.