Anzeige

Tischtennis: Hemminger Damen-Stadtderby endet remis

Miriam Ubrig trug im Spiel gegen den Stadtrivalen SC Hemmingen-Westerfeld 4 Punkte (1 Doppel, 3 Einzel) bei. Zum Sieg ihrer Mannschaft reichte es aber dennoch nicht.
Hemmingen: Mehrzweckhalle Wilkenburg | Mit exakt demselben Ergebnis wie im Hinspiel endete am Freitagabend das Hemminger Stadtderby der Damen-Bezirksklasse, Gruppe 06, zwischen dem SV Wilkenburg und dem SC Hemmingen-Westerfeld. Nach über drei Stunden Spielzeit trennten sich beide Teams mit 7:7 unentschieden. Leider schafften es die gastgebenden Wilkenburger Damen nicht, zwischenzeitliche Führungen von 3:0 und 5:2 über die Zeit zu bringen und mussten sich daher mit einem Punkt zufrieden geben.

Bereits die beiden Eingangsdoppel konnten die Gastgeberinnen durch die Siege von Miriam Ubrig/Angela Hansen (3:1 gegen Maren Helm/Claudia Tebarth) und Lidija Stojeva/Gabriela Gerke (3:2 gegen Hiltrud Britz/Christiane Herrnleben) für sich entscheiden und führten dadurch schnell mit 2:0. Miriam Ubrig konnte die Führung mit ihrem Erfolg (3:0 gegen Hiltrud Britz) sogar auf 3:0 ausbauen. Nach den Niederlagen von Lidija Stojeva (1:3 gegen Maren Helm) und Gabriela Gerke (0:3 gegen Claudia Tebarth) konnten die Gäste auf 3:2 verkürzen, doch Angela Hansen (3:1 gegen Christiane Herrnleben) und Miriam Ubrig (3:2 gegen Maren Helm) erhöhten mit ihren Siegen zum zwischenzeitlichen 5:2. Doch danach war der Faden gerissen und die Gastgeberinnen mussten durch Lidija Stojeva (2:3 gegen Hiltrud Britz), Gabriela Gerke (2:3 gegen Christiane Herrnleben), Angela Hansen (0:3 gegen Claudia Tebarth) und Gabriela Gerke (1:3 gegen Maren Helm) vier Niederlagen in Folge zum zwischenzeitlichen 5:6 hinnehmen. Miriam Ubrig (3:0 gegen Christiane Herrnleben) und Lidija Stojeva (3:2 gegen Claudia Tebarth) brachten ihre Mannschaft zwar noch einmal mit 7:6 in Führung, aber mit dem letzten Einzel des Abends schafften die Gäste durch die Niederlage von Angela Hansen (2:3 gegen Hiltrud Britz) noch den Ausgleich zum 7:7-Endstand. Mit diesem Remis verteidigte der SC Hemmingen-Westerfeld bei 17-11 Punkten den 4. Tabellenplatz, der SV Wuilkenburg folgt mit 16-14 Punkten auf Platz 5.

Ihr nächstes Spiel bestreiten die Wilkenburger Damen am kommenden Freitag, 16.03.2018, um 20.00 Uhr beim TSV Langreder.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.