Anzeige

Feuerwehr Harkenbleck überprüft die Hydranten

Der Hydrant befindet sich 5,3 Meter links und 0,7 Meter vor dem Schild
Pressemitteilung 26/2012

Im Winter bitte die Hydrantendeckel von Eis und Schnee freihalten

Am Samstag, den 10. November 2012 werden von der Freiwilligen Feuerwehr Harkenbleck die Hydranten im Ortsteil Harkenbleck überprüft und gespült.
Dabei kann es vorübergehend zu Druckschwankungen und Trübungen des Wassers kommen, diese Trübung ist unbedenklich.
Um die Löschwasserversorgung im Brandfall und damit ihre Sicherheit gewährleisten zu können, werden die Hydranten jährlich von uns kontrolliert. Wir bitten um ihr Verständnis.
In diesem Zuge weisen wir daraufhin die Deckel der Unterflurhydranten im Winter von Eis und Schnee zu befreien, denn im Winter erhöht sich die Brandgefahr u.a. durch die Weihnachtszeit. Oft sind die Hydranten nicht nur zugefroren, sondern aufgrund der Räumungsarbeiten auch noch mit Eis und Schnee zugeschüttet, was die Löschwasserentnahme für uns nahezu unmöglich macht.

Achten sie bitte daher zu ihrer eigenen Sicherheit auf die Hydranten in ihrer Nähe und halten sie diese von Schnee und Eis frei.

Achten sie bitte auch beim Parken darauf, dass sie nicht auf einen Hydrantendeckel parken.


Zugeparkte und vereiste Hydranten führen zu einer verzögerten Brandbekämpfung die Menschenleben kosten kann und hohe Sachschäden verursachen.
Die Unterflurhydranten werden durch große weiße Schilder mit rotem Rand gekennzeichnet.
Das H steht für Hydrant und die Zahl dahinter gibt den Wasserrohrdurchmesser im Millimeter an. Darunter ist die Entfernung des Hydranten vom Hydrantenhinweißschild in Metern angegeben.


www.ffharkenbleck.de
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.