Anzeige

3. Borsumer Stunde / Der ultimativer Stundenlauf am 29.08.2012

Wappen der Ortschaft Borsum
 
Lage der Sportstätte des MTV Borsum
Harsum: Borsumer Stunde | 29. August:
Stundenlauf „Borsumer Stunde“, Sportplatz,
ab 18.30 Uhr mit Kreismeisterschaften 10.000 m

Meine Reise zum nächsten Wettkampf führte mich nach Borsum (b. Harsum) im Landkreis Hildesheim. Borsum ist der zweitgrößte Ort der Gemeinde Harsum im Landkreis Hildesheim/Niedersachsen. Geographisch betrachtet liegt Borsum in etwa 10 KM der nördlichen Mittelgebirgsschwelle innerhalb der Hildesheimer Börde, die sich durch den besonders ertragsreichen Schwarzerdboden auszeichnet.
Im Jahre 799 wurde die Ortschaft Borsum das erste mal urkundlich erwähnt und ist durchgehend zum Hochstift Hildesheim zugehörig, die Reformation hinterließ hier keinerlei Spuren und ist bis zum heutigen Tage überwiegend katholisch.
Während die Mauern der Kirche bereits aus dem 15. Jahrhundert stammen, stammt die St. Martinus Kirche selbst aus dem 18. Jahrhundert.
Wirtschaftlich ist Borsum von der Landwirtschaft (überweigend vom Zuckerrübenanbau) geprägt. Die Viehzucht aan sich ist stark rückläufig und die einstmals sehr zahlreichen Bauernhöfe werden mittlerweile im Nebenerwerb betrieben oder sind bereits zu Wohn- und Gewerbeflächen umgebaut.


Diese Veranstaltung hatte ich bereits frühzeitig im Planer notiert, da ich beim Lehrter Stundenlauf in diesem Jahr lediglich die 10.000 m gelaufen bin. So wollte ich dann einmal testen wie ich den gesamten Stundenlauf überstehe. Zum anderen hatten hier einige Sportler gemeldet, die ich zum einen sehr schätzte und von denen ich noch einiges lernen kann. So hatten sich Jürgen und Elisabeth Markfeld, Thomas Ruminski, Rene Jäger, Michael Neugebauer, Wolfgang Schäfer, Reinhard Meyer, Peter Siems, Burkhard Nerenz, Hermann Holzgreve und Bernward Schuck angemeldet.
Das versprach eine „schnelle“ Stunde zu werden :-))

Als am Mittwochmorgen die Sonne aufging und ich meine 10 Km Trainingsrunde durch die Lehrter Feldmark trabte, wurde es schon so richtig warm, da ahnte ich noch nicht, das es auch am Abend in Borsum beim Stundenlauf noch immer sehr warm und schwül sein würde.
Der Stundenlauf in Borsum war nun bereits der 4. Trainingstag nacheinander ohne nennenswerte Pause. Am Sonntag stand der HM beim Eilenriedelauf an, den ich in 01:32:24 bewältigen konnte, am Montag dann 22 KM Trainingslauf in 05:15 KM/Min. und am Dienstag dann morgens 10 KM Lauf in 04:50 KM/Min. und abends dann mit unserer Lauftruppe um Jürgen Walter 15 KM in 06:10 KM/Min.
So hatte ich bereits am Start 79 Km in den Beinen und machte mir deshalb auch keine großen Gedanken über „Bestzeiten“. Ich wollte lediglich 1 Stunde im geplanten Marathonwettkampftempo laufen. Wie das aber bei mir sehr oft der Fall ist, habe ich diesen Vorsatz bereits nach der 2. Runde verworfen und das Tempo forciert. Frei nach dem Motto „mal sehen was geht“. Nach 11 Km mit wechselnden Lauftempis, zog ich dann noch einmal etwas an und konnte so noch einiges an Boden gut machen. Das am Ende des Stundenlaufes nicht nur der 7. Gesamtplatz mit 14.080 m und damit eine neue Bestweite heraus kam,auch noch Platz 1 in der AK M60 erreicht wurde, war nicht zu erwarten gewesen. Mit dieser Leistung war ich mehr als nur zu frieden.
Nach über 4 Wochen Vorbereitungstraining mit bereits 507 gelaufenen Kilometern, war eine solche Leistung nicht unbedingt zu erwarten.
So fuhr ich dann recht guter Dinge zurück nach Lehrte, für Donnerstag und Freitag war jetzt Regeneration angesagt (was schwer genug ist) und am Samstag/Sonntag geht es dann mit zwei Kurzwettkämpfen über je 10 KM weiter, bevor am Montag dann die 6. Trainingswoche startet.
Der Stundenlauf hier in Borsum war sehr gut organisiert, die Zeitnahme wurde von Uwe Ziss wie immer in bester Qualität abgewickelt und den Rest haben Volker Peters und seine vielen Helfer super gemanagt. Immer freundlich, immer kompetent immer sportlernah. Eine Laufveranstaltung die mehr als nur zu empfehlen ist.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.