Anzeige

„Superwoman“ Alexia Drawhorn aus Harpstedt begeistert „X-Factor“-Jury

Den Zuschauern dürfte Alexia Drawhorn bereits vor ihrem Auftritt bei „X-Factor 2012“ auffallen. Mit ihrer Strubbelmähne und ihrem strahlend weißen Lächeln sticht einem die medizinische Fachangestellte aus Harpstedt sofort ins Auge. Auch gesanglich scheint sie zu überzeugen. Aber hat sie auch den gesuchten “X-Factor”?

Der erste Eindruck zählt. Bei der quirligen Alexia Drawhorn aus Harpstedt wird dieser sicherlich bei vielen Zuschauern positiv sein. Das Publikum vor Ort scheint sie bereits für sich begeistert zu haben. Ein ansteckendes, breites Lächeln und eine sympathische Strubbelmähne – kein 0815-Mädchen, sondern eine, die man nicht so schnell vergisst. Auch die Juroren bei “X-Factor“ zeigen sich diesen Sonntag begeistert. Stimmlich überzeugt Drawhorn, die „Superwoman“ von Alicia Keys vorträgt. Doch reicht Talent oft nicht aus. Oft genug hat die Jury bereits betont, dass sie keine perfekten Stimmen suchen. Hat Drawhorn den gesuchten „X-Factor“, um in die nächste Runde zu kommen?

Mit einem Lächeln durchs Leben
Die 24-jährige Alexia Drawhorn kommt aus Harpstedt und arbeitet dort als medizinische Fachangestellte in einer allgemeinmedizinischen Praxis. Ohne Strubbelmähne, aber mit dem gleichen sympathischen Lächeln blickt sie einem dort entgegen. Ein Motto hat sie angegeben, das nicht passender sein könnte: „Ein Lächeln zu verschenken ist ganz leicht“. Das sieht man ihr nicht nur an, sondern hört es auch in ihrer Stimme. Dass sie die hochkarätige Jury derart begeistern kann, hätte sie aber wohl trotzdem nicht gedacht. Auf ihrer Facebook-Seite sucht sie bereits fleißig Kontakt zu ihren Fans und versorgt alle Neugierigen mit Fotos, Videos und den aktuellsten News. Ob sie es ins Bootcamp geschafft hat, wird sie aber erst nach der Sendung am Sonntag verraten.

X-Factor
Bild: VOX
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.