Anzeige

Rücktritt: Serge Zanot von der PARTEI verlässt den Bezirksrat

Wann? 06.04.2017 18:00 Uhr

Wo? Freizeitheim Döhren, An der Wollebahn, 30519 Hannover DE
Nach dem Rücktriit von PARTEI-Einzelvertreter Zanot wohl nur noch Makulatur: Antrag zur Begrünung der Südschnellwegbrücke.
Hannover: Freizeitheim Döhren | Ganz überraschend musste jetzt die Tagesordnung für die kommende Sitzung des Stadtbezirksrates Döhren-Wülfel um einen weiteren Punkt ergänzt werden. Der Einzelvertreter der Satirepartei „Die PARTEI“ hat nach wenigen Monaten kommunalpolitischer Tätigkeit kurzfristig mit Ende März seinen Rücktritt aus dem Gremium bekanntgegeben. Gründe für diesen Schritt wurden den übrigen Mitgliedern der Bürgervertretung bislang nicht mitgeteilt. Die Politiker müssen nun den Sitzverlust ihres ehemaligen Bezirksratskollegen feststellen.

Dabei hatte Zanot zum ersten Mal im Bezirksrat versucht, sich mittels Satire in das politische Geschäft einzubringen. Die Stadt solle die Südschnellwegbrücke bepflanzen und diese Bausünde hinter Grün verstecken, forderte er in einem Antrag für das April-Treffen des Bezirksrates. Nicht jeder der anderen Mitglieder findet diese Idee lustig. „Gute Satire zu machen ist eben nicht einfach“, kommentierte etwa der SPD-Fraktionsvorsitzende. Mit der Niederlegung des Mandats wird es aber nun niemanden geben, der diesen Antrag tatsächlich stellt. Ob und wer für Serge Zanot in den Bezirksrat nachrückt, steht noch nicht fest.

Aber auch ohne den Vorstoß der Satirepartei zum Thema Südschnellweg haben die Ortspolitiker eine lange Tagesordnung am nächsten Donnerstagabend abzuarbeiten. Pastor Karl-Martin Voget von der Mittelfelder Gnadenkirche wird über seine Arbeit als Flüchtlingspastor erzählen und ein Bauunternehmen will über seine Pläne zum sogenannten Vitalquartier Seelhorst neben dem Berufsbildungswerk des Annastiftes berichten. Außerdem müssen die Bürgervertreter über zwei neue Straßennamen in Mittelfeld abstimmen. Die einzelnen Parteien und Gruppen haben wieder viele Anfragen und Anträge gestellt. SPD und CDU wollen wissen, wie es mit der derzeit gesperrten Sporthalle der Grundschule Suthwiesenstraße weitergeht, die Sozialdemokraten fragen nach den Planungen für eine Streckenverlängerung der Stadtbahn am Expo-Ost-Gelände und die Grünen wollen die Frage der Beleuchtung von Waldwegen in der Eilenriede geprüft haben.

Die Sitzung des Bezirksrates beginnt am 6. April um 18 Uhr im Saal des Freizeitheims Döhren.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.