Anzeige

Der Geheimnisvolle bei „X-Factor“: Lavien Partawie aus Hannover

In der kommenden Sendung von „X-Factor 2012“ fällt er sofort auf: Lavien Partawie aus Hannover hat eine außergewöhnliche Stimme. Juror H.P. Baxxter meint sogar, eine mystische und unheimliche Aura um den Kandidaten zu vernehmen, was Partawie interessant macht. Aber schafft es mit seiner ungewöhnlichen Stimme auch ins Bootcamp?

„Man sagt, ich polarisiere“, stellt Lavien Partawie vor seinem Auftritt bei „X-Factor 2012“ fest. Das liegt wohl vor allem an seiner Stimme. Sie klingt ungewöhnlich und besonders – das kann man als Publikum entweder lieben oder hassen. Doch Partawie wird nicht zum Gespött der Anwesenden, ganz im Gegenteil. Der Student aus Hannover scheint alle zu überzeugen. Juror H.P. Baxxter (Frontmann von Scooter) findet Partawies mystische Aura interessant. Aber das reicht leider nicht aus, um die Castingshow als neuer Sieger zu verlassen. Was hält die Jury von Partawie? Die Antwort gibt es diesen Sonntag bei VOX.

Nach DSDS soll es nun bei X-Factor klappen
Vor „X-Factor 2012“ hat der Hannoveraner bereits Erfahrung mit Castingshows gesammelt. Bei „Deutschland sucht den Superstar“ versuchte er vor drei Jahren das erste Mal sein Glück. Leider konnte die Jury nichts mit seiner besonderen Stimme anfangen. Stattdessen ließ es sich Dieter Bohlen nicht nehmen, ihn mit einem Schlumpf zu vergleichen und Scherze auf Kosten des Kandidaten zu machen. Das scheint dem gebürtigen Kurden bei „X-Factor“ nicht bevorzustehen.

X-Factor
Bild: VOX
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.