Anzeige

(Vorläufige) Abschiedstour der Hannover Indians (2- Spiel)

Der Gästeblock vorm Spiel
Hannover-Kleefeld: Eisstadion Am Pferdeturm | Letztes Wochenende begaben sich die EC Hannover Indians mit ihren Fans auf große (vorläufige) Abschiedstour.

Los ging es am Freitag Nachmittag, als rund 300Fans aus ganz Deutschland für den Erhalt des Professionellen Eishockeys am Pferdeturm demonstrierten.

Indians Fanbeauftragter Sascha Hartung bekräftigte bei der Abschlusskundgebung am Opernhaus, dass auch die Stadt Hannover in der Sportstadt Hannover ihren Teil dazu beitragen muss, damit es auch weiterhin am Pferdeturm professionellen Eishockey gibt.

Nach Abschluss der Demo gab es dann am U- Turn eine kleine Benefiz Warm Up Party, bevor es dann für die Fans zum Spiel gegen die Eispiraten Crimmitschau im mit 4608 Zuschauern Ausverkauften Eisstadion am Pferdeturm.

Die Hannover Indians haben das Spiel mit 2:1 nach Penaltyschiessen verloren, aber den anwesenden Fans war es mehr oder weniger egal, denn sie feierten ihre Mannschaft und das Trainerteam, als ob sie gewonnen haben.

Den Abschluss des Abends bildete eine Versteigerung am Container des Fanprojekts, wo u.a. Trikots von Jan Hemmes, Roman Kondelik und Tobias Stolikowski sowie ein auf Rahmen gespanntes und signiertes Mannschaftsfoto zu Gunsten der ECHten Retter versteigert wurden.

Fotos vom Spiel der Hannover Indians gegen Crimmitschau und von der Demo findet man in der Indians Fotogalerie

0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.