Anzeige

Die Internationale Raumstation ISS am 4. Juli 2018 über Hannover. II.

Die Internationale Raumstation ISS am 4. Juli 2018 über Hannover. II.
Hannover: Hannover - Großbuchholz | Die Internationale Raumstation ISS am 4. Juli 2018 über Hannover. II.




Dieser Inhalt wird von Youtube eingebettet. Sobald Sie den Inhalt laden, werden Daten zwischen Ihrem Browser und Youtube ausgetauscht. Dabei gelten die Datenschutzbestimmungen von Youtube.



Ein interessanter Artikel in der HAZ.de:
http://m.haz.de/Nachrichten/Panorama/Uebersicht/Wo...

„Wo und wann kann man die ISS sehen?
Nur 90 Minuten braucht die Internationale Raumstation, um die Erde zu umrunden. Vom Boden aus kann man sie mit bloßem Auge sehen – wenn man weiß, wann man hochschauen muss.
Hannover
 Mit einer Geschwindigkeit von 28 800 Stundenkilometern braucht die Internationale Raumstation (ISS) nur 90 Minuten, um die Erde einmal zu umrunden. Das heißt, Alexander Gerst sieht jeden Tag 16 Mal die Sonne auf- und untergehen.
Wer wissen will, wo sich die ISS gerade befindet, kann zum Beispiel den Tracker der Europäischen Weltraumorganisation (ESA) nutzen. Am richtigen Ort und in einer wolkenlosen Nacht kann man dann die Internationale Raumstation mit bloßem Auge sehen. Sie sieht aus wie ein heller Stern oder ein Flugzeug, das sich über den Himmel bewegt. Auf der ESA-Seite sieht man auch Bilder, die die ISS live von der Erde aufnimmt – aber nur, wenn die Station Funkkontakt zur Bodenkontrolle hat.“

„Wann kann ich die ISS über meinem Zuhause sehen?
Wer wissen will, wann die ISS das nächste Mal über das eigene Zuhause fliegt, kann zum Beispiel die Seite „Spot the Station“ aufrufen. Die Mission Control des Johnson Space Centers der NASA ermittelt mehrmals pro Woche für mehr als 6700 Orte, wann die ISS von dort zu sehen ist.“

Von Anna Schughart/RND
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.