Anzeige

Hannover 96: Mame Diouf vor Absprung zu Aston Villa?

Mame Diouf ist als Goalgetter einer der wichtigsten Spieler für Hannover 96. Sorgen dürfte den Verantwortlichen deshalb bereiten, dass Aston Villa ein Auge auf den Stürmer geworfen hat. H96 könnte im Sommer 2013 letztmalig Ablöse für den Stürmer kassieren, sollte der seinen Vertrag nicht verlängern wollen.

Fußballtor
Verlässt Mame Diouf Hannover 96?
(Bild: Rainer Sturm/pixelio.de)
Am Mittwoch gelang den Niedersachsen ein 2:0-Arbeitssieg gegen Greuther Fürth. In Führung brachte die Hausherren einmal mehr Goalgetter Mame Diouf. Der Senegalese, der vergangenes jahr noch für die Reserve von Manchester United kickte, trifft in nahezu jedem zweiten Spiel. Saisonübergreifend erzielte der Mittelstürmer zehn Tore in 20 Bundesligaspielen. Diese Leistung blieb auch anderen Vereinen nicht verborgen. So saß am Mittwoch Michael Henke, Chefscout des englischen Erstligisten Aston Villa, im Stadion und beobachtete den Auftritt des 24-Jährigen. Die Briten haben auch durchaus Bedarf. Ihr etatmäßiger Stürmer Darren Bent fällt mit einer Knöchelverletzung für unbestimmte Zeit aus.

Allerdings liegt laut fussballtransfers.com bislang weder dem Spieler noch dem Verein ein konkretes Angebot vor. Jim Solbakken, der Berater von Diouf, versichert demnach auch, dass ein Wechsel derzeit überhaupt kein Thema sei. Erster Ansprechpartner sei H96. So spricht alles für einen Verbleib des Stürmers bei den Niedersachsen. Allerdings muss sich Manager Jörg Schmadtke mit der Vertragsverlängerung beeilen. Denn im Sommer 2013 könnte 96 letztmalig eine Ablöse für Diouf kassieren.
0
1 Kommentar
38.990
Eberhard Weber aus Laatzen | 12.12.2012 | 19:26  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.