Anzeige

Bothfeld – So wird es nie wieder sein (12): Abbruch eines alten Bauernhauses

1911, Georg Homeyer wird Eigentümer des Bauernhauses Gernsstraße 11. Foto, um 1912, aus: "Von Botvelde 1274 bis Bothfeld 2009, Teil 2, Sperlich, B., (Teil 1, Stoffert, G.), 2008 zur Verfügung gestellt von Johanna Homeyer.
Hannover: ehemals Homeyer | "Gott schütze dieses Haus vor Schaden und Leid".

Diese Hausinschrift eines ehemaligen Bauernhauses an der Gernsstraße (Nr. 26, alt: 11) ist seit einigen Tagen „Schnee von gestern“. Nur noch ein riesiger Schutthaufen zeugt von der Existenz des Abbauerhauses Nr. 74, im Jahr 1867 erstmals erwähnt, das einmalig in Bothfeld war, hatte es doch 12 (!) Schützenkönigsscheiben an der Fassade. Besitzerin Johanna Homeyer war eine leidenschaftliche Schützin. Sie gründete im Jahr 1973 die Damenabteilung der Schützengesellschaft Bothfeld von 1892 e. V. Leider verstarb sie vor 2 Jahren.

Wie kam es zum (überraschenden) Abbruch des Hauses?

Die Bothfelder Häuser GmbH stellte einen Antrag auf Bebauung des Grundstücks Gernsstraße 26. Die Landeshauptstadt Hannover, Fachbereich Planen und Stadtentwicklung, genehmigte am 24.2.2017 das Vorhaben. Nur ein paar Tage später, in der 1. Märzdekade, riss man die Gebäudeteile auf dem Grundstück ab. Eines ist sicher, der Abriss wurde im Vorfeld nicht oder nur unzureichend kommuniziert. Um Proteste aus der Bevölkerung zu verhindern?

Auf dem frei gewordenen Gelände sollen 2 Häuser gebaut werden. Schon jetzt bietet die Firma Lenz Häuser GmbH, Bothfeld, Sutelstraße 7a, http://www.lenzhaeuser.de/aktuelle-bauprojekte/3-h... die Gebäude zum Kauf an. Sie können lt. Werbung im Internet zum Preis von je 620000 Euro erworben werden.

SCHADE, dass es dieses schöne Stück altes Bothfeld nicht mehr gibt.
Selbst erlebt, Frage eines Kindes: "Was für runde Dinger hängen da am Haus"? Nun hängen sie nicht mehr.

Nachtrag 15.03.2017:

Da wird ein historisches Gebäude in Alt-Bothfeld abgerissen und keiner, außer den unmittelbaren Nachbarn, merkt es. Ein unglaublicher Vorgang. Wusste der Bezirksrat Bothfeld-Vahrenheide vom Abriss? Wenn ja, wurde die Angelegenheit in einem nicht öffentlichen Tagesordnungspunkt behandelt? Als öffentlicher Tagesordnungspunkt taucht im Protokoll der letzten Sitzungen eine Erörterung "Bebauung Gernsstraße 26" nicht auf. Die Medien scheinen von einem bevorstehenden Abriss ja auch nichts gewusst haben, jedenfalls wurde nicht darüber berichtet.

Es soll 3 Erben geben. Schade, dass es die Umstände nicht zuließen, das väterliche (mütterliche) Erbe zu behalten. Für das Ortsbild ist der Abriss des alten Abbauerhauses mit den vielen Schützenscheiben ein sehr großer Verlust.

Ach ja, ein neues Haus, folgt man einem Insider, soll schon verkauft worden sein. Bothfeld scheint kein armer Stadtteil zu sein. 620000 Euro bezahlt man ja nicht locker aus der Portokasse.
2 5
5
4 5
3 1
4
2
10
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
12 Kommentare
9.189
Jürgen G. O. Stephan aus Peine | 11.03.2017 | 09:01  
5.228
Bernd Sperlich aus Hannover-Bothfeld | 11.03.2017 | 09:08  
5.228
Bernd Sperlich aus Hannover-Bothfeld | 11.03.2017 | 15:33  
28.128
Shima Mahi aus Langenhagen | 11.03.2017 | 22:39  
5.228
Bernd Sperlich aus Hannover-Bothfeld | 12.03.2017 | 09:57  
32
Torsten Bachmann aus Hannover-Linden-Limmer | 13.03.2017 | 09:49  
5.228
Bernd Sperlich aus Hannover-Bothfeld | 13.03.2017 | 10:14  
32
Torsten Bachmann aus Hannover-Linden-Limmer | 13.03.2017 | 16:09  
5.228
Bernd Sperlich aus Hannover-Bothfeld | 13.03.2017 | 17:42  
5.228
Bernd Sperlich aus Hannover-Bothfeld | 13.03.2017 | 17:43  
5.228
Bernd Sperlich aus Hannover-Bothfeld | 15.03.2017 | 16:13  
5.228
Bernd Sperlich aus Hannover-Bothfeld | 24.03.2017 | 14:35  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.