Anzeige

TSV Höver besteht in der Hammerwoche

Ralf Fischer konnte die Niederlage im Derby gegen den MTV Ilten nicht verhindern.
Sehnde: Sporthalle Höver | Die Spieler der ersten Tischtennisherrenmannschaft des TSV Höver kamen in der letzten Woche so richtig in Stress. Vier Spiele an fünf Tagen waren zu bewältigen. Sieben Tage vor dem Start dieser Hammerwoche mussten die Rot-Weißen allerdings zunächst bei der Reserve des TuS Bothfeld punkten. Dies gelang mit einem im Nachhinein ungefährdeten 9:4-Erfolg. Allerdings musste der Absteiger einen zwischenzeitlichen 1:3-Rückstand drehen.

In der bereits erwähnten Hammerwoche wollten die TSVler dann acht Zähler holen, das bedeute die maximale Punktzahl aus den vier Begegnungen zu erzielen. Gegen die zweite Mannschaft der Friesen aus Hänigsen lag man zu Hause allerdings bereits unglücklich mit 2:5 zurück. Ein Warnschuss für den TSV Höver, der mithilfe eines überragenden Michael Winkler dann zurück ins Spiel kam und noch mit 9:6 gewann. Einen Tag später gegen den TTC Otze wollte man nicht erneut einen Rückstand hinterherlaufen. Die Konsequenz war der Partnertausch im Doppel und dies brachte den erwünschten Erfolg. Mit 9:3 wurden die Hausherren besiegt – bester Mann beim TSV war Mannschaftskapitän Peter Depping, der alle seine Spiele gewinnen konnte.

Bei der nächsten Begegnung 48 Stunden später gegen den Zweiten TTK Großburgwedel II fiel ausgerechnet die Eins Matthias Helms mit Knieproblemen aus. „Das war natürlich ärgerlich, denn Matthias Helms ist nun mal ein Punktegarant“, sagte Michael Winkler. Heiko Drax aus der 2. Herren musste einspringen, doch beim wichtigen Spiel um den Relegationsplatz in der 2. Bezirksklasse ging bei den Rot-Weißen alles Erdenkliche in die Hose. Nur Ralf Vogel konnte bei der 1:9-Klatsche punkten. Einen Tag später gegen Schlusslicht TSV Burgdorf II konnte man aber auch ersatzgeschwächt mit 9:2 gewinnen. Momentan steht Höver auf den dritten Rang in der Tabelle und muss die verbleibenden Spiele der Hinrunde gegen den TSV Wettmar und Post Lehrte unbedingt gewinnen, um noch eine Aufstiegschance zu wahren.

Die 2. Herren musste eine herbe Niederlage hinnehmen. Ausgerechnet im Derby gegen den MTV Ilten erwischten die Rot-Weißen einen katastrophalen Tag und verloren mit 4:9. Die Tabellenführung in der 1. Kreisklasse ist damit erst einmal dahin. Die 3. Herren konnte sich hingegen nach zwei verlorenen Auftaktspielen auf Platz sechs vorarbeiten. Mit kräftiger Unterstützung aus der Jugend gewann man gegen den TSV Kleinburgwedel III mit 7:4 und gegen den 1. FC Brelingen mit 7:3.
0

Weiterveröffentlichungen:

Unser "Plus" kennzeichnet alle Beiträge, die durch den Abdruck bei unseren Partnerverlagen noch mehr Aufmerksamkeit bekommen.myheimat-Magazin Sehnde | Erschienen am 19.11.2010
1 Kommentar
38.505
Gertraude König aus Lehrte | 04.11.2010 | 11:18  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.