Anzeige

Tag der Kosmonauten

Der Sowjete Juri Gagarin war im Jahr 1961 der erste Mensch im All (Foto: pixabay)
Am Donnerstag 12.04.2012 ist der Tag der Kosmonauten. An diesem Tag gedenken die Menschen in Russland der Pioniersrolle der sowjetischen Raumfahrt zu Zeiten des Kalten Kriegs. Der erste bemannte Weltraumflug fand am 12.04.1961 statt und jährt sich in diesem Jahr zum 51.Mal.

Der Tag der Kosmonauten wurde bereits in der Sowjetunion gefeiert und wird bis im heutigen Russland in Ehren gehalten. Juri Gagarin wurde unter 20 Kandidaten ausgewählt und 10 Monate vorbereitet, bevor er am 12.04.1961 der erste Mensch war, der die Erde vom Weltall aus betrachten durfte. Dabei umkreiste er die Erde in 108 Minuten.

Der 12. April ist also ein Tag, an dem man sich auch an die Raumfahrt denken und den Blick in die Tiefen des Weltalls richten kann. Zum heutigen Stand der Technik im 21. Jahrhundert, hat die Raumfahrt sicherlich auch ihren Teil beigetragen. Dabei ist es unwichtig, ob es nun Kosmonauten oder Astronauten waren, die neuzeitlich Pioniere und Entdecker waren.
0
1 Kommentar
29.511
Karin Franzisky aus Bad Arolsen | 23.03.2017 | 12:22  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.