Anzeige

"Die Himmel rühmen" - Ein festliches Konzert mit HEINO in St. Petri

Die St. Petri Kirche in Hamburg
  Hamburg: St. Petri | HEINO. Heino gastierte am 17. April 2012 in der Hamburger Hauptkirche St. Petri. Im dritten Jahr ist der bekannte Sänger der Volksmusik mit 50 Jahren Gesangskarriere im Hintergrund unterwegs auf Kirchen-Tournee - mit den schönsten sakralen und klassischen Titeln - mit Liedgut, das die Seelen und Herzen der Menschen berührt. Ich nehme gleich vorweg: für Liebhaber/innen geistlicher Musik war es ein Konzert der ganz besonders feinen Art.

Ich bekenne: zum ersten Mal in meinem Leben mit 65,5 Jahren habe ich ein Heino-Konzert besucht. Als ich etwa eine halbe Stunde vor Beginn eintraf, waren die Kirchenbänke bereits gefüllt. Im zur Bühne hergerichteten vorderen Altarraum leuchtete Franz Lambert´s weiße elektronische WERSI-Orgel. An den Seiten des Podiums links und rechts befanden sich mit weißem Stoff bespannte Elemente, die im wechselnden Farbenspiel für stimmungsvolle Licht-Atmosphäre sorgten. Ich fand einen Platz seitlich an der linken Seite des Podiums - nicht ganz sichtglücklich für eine Sicht von vorn, doch gut für ein Bühnenerleben nahe dran. Kurz vor Konzertbeginn wurde Heino´s Gattin Hannelore an ihren Platz begleitet - an die Seite von Uwe Seeler mit seiner Gattin Ilka. Es war Frau Hannelore, die Heino zu Auftritten in Kirchen inspirierte.

Um 19.30 Uhr begann das Konzert mit einer musikalischen Eröffnung durch Franz Lambert, dem Gitarristen Werner Hucks und dem Gloria-Gesangsquartett. Nach wenigen Augenblicken erklang Heino´s sonore Bariton-Stimme. Aus dem Halbdunklen des Kirchenraums über den Mittelgang kommend näherte sich der Sänger der Bühne - imagegetreu lichtblond das Haar und mit dunkler Brille - im Auftakt zum Rühmen der Himmel und dem Loben des Schöpfers.

Heino singt zu Beginn von der Schöpfungsgeschichte "Es war am Anfang". Zum Repertoire gehören: Ich bete an die Macht der Liebe - Ave verum corpus - Lobe den Herren - Ave Maria No Morro - das Ave Marie (von Schubert). Titel für Titel verbindet Heino durch Gedankenbrücken mit ausgewählten Worten. Ein Lied ist Ehefrau Hannelore gewidmet, das er an ihrem Platz singt. Werner Hucks spielt auf seiner klassischen Gitarre die eigenen Kompositionen "Mittagspause" und den "Schweiz-Song". Franz Lambert lässt Orgelvariationen von "Näher mein Gott" und die "Dornenvögel-Rhapsodie" erklingen. Der Chor singt von "Mary´s Boychild". Heino bringt Lieder über die Mitmenschlichkeit, über das Älterwerden, über die Natur, über sein Leben und ein Dankeschön-Lied für sein Publikum. Das Programm neigt sich dem Ende entgegen mit bekannten Volksweisen: Der Mond ist aufgegangen - Schlafe mein Prinzchen - Guten Abend, gut´ Nacht. Ganz zum Schluss singen alle gemeinsam mit Publikum den seelenbewegenden Choral "Großer Gott wir loben dich".

Heino macht deutlich: er möchte den Glauben und die Liebe wieder in den Mittelpunkt des menschlichen Zusammenlebens stellen und er möchte damit auch Gott danken. "Gott hat mir meine Stimme zum Geschenk gemacht und mit ihr werde ich die Himmel rühmen." Ich sehe den Künstler Heino auf der Bühne stehen und in ihm den Menschen Hans Georg Kramm (73), der sich vor seinem Publikum als ein sehr gläubiger Mensch aus christlichem Elternhaus bekennt, der sich von seinem Glauben getragen fühlt und seine Kirchenkonzerte als eine religiöse Mission versteht.

Obwohl Heino niemanden von seiner Gesangskunst mehr zu überzeugen braucht, möchte er doch zeigen, dass er Anspruchsvolleres singen kann als Lieder wie "Blau blüht der Enzian", Schwarzbraun ist die Haselnuss", "Schwarze Barbara", "Caramba Caracho ein Whisky" ..... - Lieder zu denen er auch immer noch steht. "Ein starker Baum mit starken Wurzeln" so steht im Programmheft geschrieben - und so bodenständig kommt Heino auch bei mir an. Und wie ein Baum, der mit seiner Krone einen Segen über seine Zuhörer/innen breitet.

Ich meine, es ist Heino und seinen Musikern auf ganz wunderbare Weise gelungen, die Himmel zu rühmen, Gott zu loben und das anwesende Publikum zu begeistern.

Mit diesem Beitrag danke ich Heino & Hannelore und dem ganzen Konzert-Team für einen wunderschönen Abend.

http://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/hamburg_jour...
Ein N3 Beitrag von der Konzertprobe in St. Petri

http://www.heino.de/index.php?action=news
Zu den Aufnahmen von "Die Himmel Rühmen – Heino auf großer Kirchentournee“

http://www.heino.de/index.php?subnavi=aktuelles&ac...
Konzert-Termine

Herzlich grüßt Kirsten Mauss
2
4
4
2
2
1
2 1
2
5 1
1
Einem Mitglied gefällt das:
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
9 Kommentare
8.761
Claudia L. aus Knüllwald | 22.04.2012 | 13:47  
3.586
Roswitha Bute aus Soltau | 22.04.2012 | 20:07  
15.644
Kirsten Mauss aus Hamburg | 22.04.2012 | 20:45  
69.310
Ingeborg Behne aus Barsinghausen | 22.04.2012 | 23:00  
15.644
Kirsten Mauss aus Hamburg | 23.04.2012 | 00:04  
69.310
Ingeborg Behne aus Barsinghausen | 23.04.2012 | 00:18  
15.644
Kirsten Mauss aus Hamburg | 23.04.2012 | 00:35  
14.570
Heidi K. aus Schongau | 24.04.2012 | 01:18  
15.644
Kirsten Mauss aus Hamburg | 24.04.2012 | 09:59  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.