Anzeige

Zac Efron: Erstes Lebenszeichen auf Instagram

Zac Efron postete nach einem Monat Abstinenz endlich wieder ein neues Instagram-Foto und versucht weiterhin, sich aus dem Rampenlicht fernzuhalten.

Zac Efron versucht schon seit einigen Monaten, dem Rampenlicht zu entkommen und postet dementsprechend auch sehr selten auf Instagram: Gerade mal ein Foto gibt es von dem “High School Musical”-Star pro Monat! Seit einigen Monaten hält er sich außerdem in der australischen Küstenstadt Byron Bay auf, wo er sich von der Öffentlichkeit fernhalten will. Und obwohl er bereits in Byron Bay entdeckt wurde, versucht er weiterhin, seinen derzeitigen Wohnort geheim zu halten. Auf seinem neuesten Instagram-Post, den er gestern teilte, schrieb er unter Ort nicht einfach Byron Bay, sondern “around the world” (auf der ganzen Welt). Das war das erste Foto von sich, das er seit Ende April postete. Davor postete er lediglich ein Foto im Juni zur Unterstützung der “Black Lives Matter”-Bewegung. Das neue Foto ist ein Ausschnitt aus der neuen Serie “Down to Earth”, bei der er mitspielt.

Zac Efron scheut das Rampenlicht

Die Ortsangabe seines neuesten Posts änderte er mittlerweile von “around the world” zu “Netflix”, wahrscheinlich um seine neue Serie “Down to Earth” zu promoten. Dazu schrieb er “Ich liebe euch Leute!” mit den Hashtags #downtoearth und #netflix. Auf deutsch heißt die neue “Netflix”-Dokuserie “Um die Welt mit Zac Efron”. Der 32-Jährige bereist dabei zusammen mit Wellness-Experte Darin Olien die Welt, um beeindruckende Techniken für mehr Nachhaltigkeit und eine gesunde Lebensweise zu entdecken. Unter anderem bereiste er Island, Sardinien oder Puerto Rico. Nachdem die erste Staffel fertig war und er ein riesiges Abenteuer hinter sich hatte, verzog er sich über die Coronakrise nach Byron Bay in New South Wales. Ihm soll es dort offenbar so gut gefallen, dass er sogar darüber nachdenkt, ein eigenes Zuhause in Byron Bay zu kaufen. Der Schauspieler sprach davon, wie sehr er die kilometerlangen Strände genießt, auf denen er total für sich selbst sein kann. Seine Heimat Kalifornien kann ihm diesen Luxus schließlich nicht bieten.

0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.