Anzeige

„Touch“ auf ProSieben abgesetzt

Am Montagnachmittag, gab ProSieben auf Twitter bekannt, dass die neue US-Serie „Touch“ wegen zu schlechter Quoten abgesetzt wird. Nach einem guten Start vielen die Einschaltquoten unter die Erwartungen.

Da half auch die Starbesetzung von Kiefer Sutherland in der Mystery-Serie „Touch“ aus den USA nicht viel. „Touch“ aus der Feder von Tim Kring startete mit durchschnittlichen 12,9 Prozent des Marktanteils. Bereits nach der Hälfte der ersten Staffel sanken die Quoten und ProSieben verlegte die Serie vorerst auf die Nacht. In den USA war FOX, wie es auf quotenmeter.de heißt, mit den Einschaltquoten zufrieden und bestellte für die kommende TV-Saison eine volle zweite Staffel mit 22 Episoden. Wo und ob die neue Staffel in Deutschland zu sehen ist, ist zurzeit noch unklar, jedoch wird sie nicht auf ProSieben ausgestrahlt. Für den Sender waren Durchschnittlich 8,6 Prozent bei den 14- bis 49-Jährigen zu wenig.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.