Anzeige

Til Schweiger verschlägt es samt “Tatort” nach Hamburg

Ein weiterer Tatort mit Til Schweiger. (Foto: Arno Bachert/pixelio.de)

Der nächste Tatort mit Til Schweiger in der Rolle des Kommissars Nick Tschiller spielt in Hamburg. Er soll an den vorherigen anknüpfen. Noch weitere zwei Folgen dieser Art sind geplant. Der Schauspieler und Filmemacher, bekannt durch „Keinohrhasen“ und „Zweiohrküken“, träumt davon, mit Stefan Raab zu drehen. Kann der Traum in die Tat umgesetzt werden?

Ein Tatort mit Til Schweiger als Nick Tschiller wurde bereits ausgestrahlt. Bald sollen die Dreharbeiten zur Fortsetzung davon mir dem bekannten Schauspieler und Filmemacher in Hamburg beginnen. Dabei wird genau da angeknüpft, wo der vorherige Film aufgehört hat. Insgesamt sind vier Folgen geplant, die alle einen Bogen haben sollen und aufeinander aufbauen. Für das nächste Jahr ist es vorgesehen, zwei Folgen am Stück zu drehen, die dann als eine Doppelfolge gezeigt wird. Das Team bleibt dabei dasselbe.

Der Traum von Stefan Raab

Til Schweiger, der mit seinen Filmen „Keinohrhasen“ und „Zweiohrküken“ den Durchbruch schaffte, hat großen Respekt vor dem Moderator und Entertainer Stefan Raab. In einem Interview mit dem Hamburger Abendblatt verrät er: „Raab finde ich einfach klasse und einzigartig. Außer Thomas Gottschalk gibt es keinen im deutschen Fernsehen, der so schlagfertig ist.“ Um die Zuschauerquoten in die Höhe zu treiben, hätte Schweiger ihn gerne dabei. Doch der lehnte das Angebot mit der Redensart „Schuster, bleib bei deinen Leisten“ dankend ab. Er wäre als Schauspieler absolut unpassend. Da wird es wohl bei einem Traum bleiben.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.