Anzeige

Shitstorm für "Tribute von Panem"-Prequel

SKANDAL: Tribute von Panem kommt bald – doch es gibt bereits erste Gründe für einen Shitstorm - Fans reagieren wütend. Dabei dreht sich der Shitstorm vor allem um die neue Handlung - erwarten wir einen Flop?

In den drei Büchern der Filmreihe “Die Tribute von Panem” ist der Präsident Corialanus Snow ein echter Bösewicht. Er veranstaltet die Huger Games, in denen sich Jugendliche zum Spaß anderer gegenseitig töten, hält seine 12 Distrikte von Panem als Sklavenkolonien, um seiner Hauptstadt zu dienen und zeigt sich als absoluter Tyrann mit einer Schreckensherrschaft. Er ist wirklich kein guter Kerl und lässt sein Volk leiden – kein Wunder also, dass sich ein widerstand, in Panem bildet. In dem neuen Buch und den kommenden Film wird es um den Bösewichten gehen. Das Buch spielt 64 Jahre vor dem ersten Band, als Snow noch ein Teenager war und lange bevor die Protagonisten der Triologie geboren wurden. Der erste Auszug von The Ballad of Songbirds and Snakes (Die Ballade der Singvögel und Schlangen) wurde bereits veröffentlicht. Dort wird der junge Snow wie folgt beschrieben: „Ein Teenager, der aus Privilegien geboren wurde, aber nach etwas anderem sucht, weit entfernt von dem Mann, von dem wir wissen, dass er es werden wird. Hier ist er freundlich. Er ist charmant. Im Moment ist er ein Held.“ In den letzten vier Filmen wurde der Antagonist von dem 84-jährigen Schauspieler Donald Sutherland gespielt.

Weshalb die Tribute von Pane 5 ein Flop wird

In dem neuen Buch beginnt die Story zehn Jahre nachdem, die ersten Hunger Games stattgefunden haben – die als Bestrafung für den 12. Distrikt genutzt wurden, da dieser einen Aufstand ausübte. Der jugendliche Snow wird als Mentor ein Mädchen aus dem 12 Distrikt zugeteilt, dabei handelt es sich um den Kandidaten mit den geringsten Gewinnchancen bei den tödlichen spielen. Doch er schafft es dem Mädchen Chancen zu geben – in gewisser Weise ist Snow in dem Buch mit Haymitch zu vergleichen mit dem Unterschied, dass Snow vorher nie in der Arena kämpfen musste und dieser am Ende der Geschichte ein grausamer Diktator ist. Die Fans sind von der Entscheidung, dass sich der Film um den bösen Machthaber dreht, nicht gerade begeistert. Diese meinen, dass sie nicht die Geschichte von einem bösen herzlosen Diktator hören wollen, denn am Ende der Geschichte würde man diesen noch verstehen oder bemitleiden – dabei sei er ja der Bösewicht. Auf Twitter löste sich eine rege Diskussion aus – manche schrieben der Autorin bereits Vorschläge für andere Charaktere, die mehr eine Prequel verdient hätten. Darunter ist beispielsweise Haymitch oder Caeser Flickerman, laut der Userin würde sie auch lieber ein Prequel über einen Truthahn Sturm sehen anstatt über Snow. Die Fans scheinen sich also nicht gerade auf den Film freuen, wird der Film also ein Flop? Das hängt nun vom Film ab – doch da die Fans momentan sowieso negativ eingestellt sind können sie womöglich nur positiv überrascht werden.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.