Anzeige

Karl Lagerfeld: Katze Choupette nimmt Abschied 

Karl Lagerfelds Katze trauert um ihr Herrchen. (Foto: Kreuz_R_by_Lutz Stallknecht_pixelio.de)

Der Modedesigner, der das Label Chanel aus seinen dunklen Zeiten befreite ist am 19. Februar mit 85 Jahren gestorben. Karl Lagerfeld hinterlässt eine Menge ikonischer Kollektionen und eine trauernde Katze. So nimmt Choupette vom Designer Abschied.

Der Wahl-Pariser Karl Lagerfeld ist wohl einer der bekanntesten Modedesigner der Welt gewesen. Sein Erkennungsmerkmal: Sein weißer Pferdeschwanz und seine schwarze Sonnenbrille, die er immer und überall trug. Nachdem Karl nach der letzten Chanel Show in Paris am Schluss nicht auftauchte, machen sich Fans Sorgen und befürchten, dem Modedesigner geht es gesundheitlich schlecht. Den Kampf gegen den Krebs verlor Karl schließlich. Er starb in Paris, seiner Wahlheimat. Viele Stars und Models sind bestürzt und trauern um den Chanel-Designer. Karl führte die Arbeit von Coco Chanel erfolgreich weiter und machte das Label zu einer der bekanntesten Luxusmarken auf der Welt.

Karl Lagerfeld und seine Katze Choupette

Es gab wahrscheinlich nicht viele Menschen, die Karl Lagerfeld so geliebt hat, wie seine Katze Choupette. Die Birmakatze ist eine ziemlich berühmte Katze, sie hat auch einen eigenen Instagram-Account, der von Ashley Tschudin betrieben wird. Dort postete sie ein Bild der geliebten Katze von Karl und schrieb darunter: “Danke an alle, die mir ihr Beileid aussprechen. Mit einem einst kalten, aber jetzt gebrochenen Herzen, werde ich trauern.” Die Katze lebte bei Karl seit sie ein Baby war. Sie hat sich also sehr an ihr Herrchen gewöhnt. Choupette fand Karl auf dem ersten Blick toll, er wollte sie unbedingt haben. Er hat erst nur auf die Katze aufgepasst, doch Karl wollte Choupette unbedingt haben. Die beiden verbrachten sicher schöne Jahre zusammen und bestimmt wird Choupette bald ein neues, mindestens genauso glamouröses Zuhause bekommen.

0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.