"Känguru-Chroniken": Grünes Licht für weiteren Kinofilm

Dieses Känguru kann niemand aufhalten. Die “Känguru-Chroniken” gehen in die nächste Runde, denn der nächste Film ist schon in Planung.

Das Känguru kann niemand aufhalten. Weder in den Büchern von Marc-Uwe Kling, noch auf der Leinwand. Wie “Spiegel” berichtet, wird es eine Fortsetzung des Films “Känguru-Chroniken” geben. Marc-Uwe Kling kennt sich mit Kängurus aus. Zumindest mit kommunistischen, vorlauten Kängurus mit Hang zur Anarchie. Schon seit mehr als zehn Jahren ist so ein Känguru ein ständiger Begleiter des Autors. Marc-Uwe Kling hat darüber vier Bestseller verfasst. Im vergangenen Jahr eroberten beide mit der Verfilmung der ersten Textsammlung »Die Känguru-Chroniken« die Herzen der Zuschauerinnen und Zuschauer. Seitdem war man sich nicht sicher, ob es eine Fortsetzung geben könnte, doch jetzt wurde versichert, dass es einen neuen Film geben wird. Der nächste Kinofilm nach “Känguru-Chroniken” wird “Die Känguru-Verschwörung” heißen.

Die Fortsetzung von “Känguru-Chroniken”

Die Filmförderanstalt FFA wird die Produktion von “Die Känguru-Verschwörung” mit insgesamt 3,9 Millionen Euro unterstützen. Dieser wird einer von aktuell neun Filmen und zehn Drehbüchern sein, welche von der FFA unterstützt werden. Marc-Uwe Kling wird den Angaben zufolge bei den kommenden Abenteuern des Kängurus zusammen mit Alexander Berner Regie führen, während Jan Cronauer das Drehbuch schreiben wird. “Die Känguru-Chroniken” waren mit mehr als 500.000 Zuschauern nach nur zehn Tagen im März vergangenen Jahres auf Platz eins der deutschen Kinocharts. Nachdem man die Kinos wegen der Corona-Pandemie schließen musste, konnte man den Film auf Video-on-Demand-Plattformen gegen eine Extragebühr sehen. Vier Monate nach der Premiere war eine leicht veränderte Fassung des Films mit einer kurzen Szene in 3D in die Kinos gekommen, welche auch einen leicht veränderten Namen hatte: “Die Känguru-Chroniken – Reloaded”.


Dieser Inhalt wird von Youtube eingebettet. Sobald Sie den Inhalt laden, werden Daten zwischen Ihrem Browser und Youtube ausgetauscht. Dabei gelten die Datenschutzbestimmungen von Youtube.

0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.