Anzeige

"In aller Freundschaft": Dieser Charakter verlässt die Serie

Der Abschied von einer Rolle fällt nicht nur den Fans immer schwer. Auch Anja Nejarri wird “In aller Freundschaft” sehr vermissen. Aber sie hat einen guten Grund für ihr Serien-Aus.

Die Arztserie ist eine feste Größe im Programm des öffentlich-rechtlichen Fernsehens. Mittlerweile läuft sie seit 1998 und umfasst ganze 23 Staffel. Davon können andere Serien nur träumen. Trotz oder gar wegen der langen Laufzeit kann das Format noch immer mit soliden EInschaltquoten glänzen. Deshalb hat “In aller Freundschaft” wahrscheinlich auch momentan einen festen Sendeplatz dienstags in der ARD um 21 Uhr. Es geht um das Personal der sog. Sachsenklinik. Allerdings müssen sich die Fans auf eine Veränderung einstellen. Denn heute ist der letzte Auftritt einer der Ärztinnen. Die Rede ist von Dr. Lea Peters, die von Anja Nejarri gespielt wird.

Für die Familie

Wer sich das Statement der Schauspielerin zum Abschied aufmerksam durchliest, kann spüren, wie viel ihr die Figur bedeutet. Die 44-Jährige beschreibt, was Dr. Lea Peters für ein außergewöhnlicher Charakter ist und wieviel Freude es ihr gemacht hat, sie zum Leben zu erwecken. Die Entscheidung ist ihr in keinem Fall leicht gefallen. Aber Anja Nejarri hat zwei Kinder und will wieder mehr Zeit mit ihnen verbringen. Ihre Familie ist im Moment einfach wichtiger als der Job. Sie fasst das Ganze gegenüber der Gala sehr versöhnlich zusammen: “Es ist also keine Entscheidung gegen [“In aller Freundschaft”], sondern einfach nur FÜR meine Familie”. Was für schöne Worte! Das kann wahrscheinlich jeder sehr gut nachvollziehen. Denn die eigenen Liebsten gehen nun mal über alles.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.