Anzeige

"Aquaman": Wird Jason Momoa ersetzt?

Der Schauspieler hat “Aquaman” zu einem überraschenden Erfolg verholfen. Aber jetzt kamen Gerüchte auf das Warner schon Pläne macht Momoa in Zukunft zu ersetzen.

In den Comics gehört es zum natürlichen Zyklus, dass Heldennamen weitergegeben werden bzw. dass mehrere FIguren dasselbe Alias verwenden. Nachdem die Film-Universen von Marvel und DC nun schon etwas länger laufen, könnte das bald auch auf der großen Leinwand passieren. Allerdings werden gerade in Filmen Schauspieler sehr schnell sehr stark mit einem Charakter in Verbindung gebracht. Dementsprechend ist es von der Vermarktung her natürlich auch klug möglichst lange an einem solchen Darsteller festzuhalten. Dies gilt insbesondere bei einem Schauspieler wie Jason Momoa. Denn ohne ihn wäre “Aquaman” vielleicht gar nicht so ein großer Erfolg geworden.

Weg zum Thron

Immerhin war die Figur in der Comicwelt lange verpönt, aber eben nur bis der 40-Jährige daherkam und ihr ein cooles Image verlieh. Praktisch von einer Sekunde auf die andere wurde “Aquaman” zu einem Fan-Favoriten. Dennoch hörte “We Got This Covered” nun von einer Quelle, dass Warner schon plant Jason Momoa zu ersetzen. Allerdings wird das wahrscheinlich erst nach dem dritten Teil seiner Solo-Serie so sein. Bis dahin haben die Macher noch einiges vor. Der Schauspieler wird die Rolle in jedem Fall noch in “Aquaman 2” innehabe, der voraussichtlich im Dezember 2022 erscheinen wird. Danach im dritten Teil wird er endlich König von Atlantis, was aber nicht mit seinem Superheldenleben zusammen passt. Also muss er sich einen Nachfolger suchen. Dieser könnte der Charakter “Kaldur” sein, der aus “Young Justice” bekannt ist. Falls dem so wäre, könnte Momoa in einem Nebenrolle immer noch am Franchise mitwirken. Das würde die Fans sicherlich begeistern.

0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.