„Aquaman 2": Jason Momoa bekommt Unterstützung von "Game of Thrones"-Star

Das DCU wurde mit der Veröffentlichung von „Aquaman“, gespielt von Jason Momoa wahrlich bereichert, jetzt soll der Star im zweiten Teil noch Unterstützung eines Game of Thrones-Stars bekommen.

Der erste und bis jetzt einzige Teil von Aquaman war bei der Veröffentlichung in den Kinos neben Wonder-Woman der zweitgrößte Hit mit einem Umsatz von ungefähr 330 Millionen USD, weltweit gesehen ist er jedoch der einzige DCU-Film, der es geschafft hat, über 1 Milliarde Dollar Umsatz zu erzielen, das heißt auch, dass sogar Jack Synders „Justice-League“ übertrumpft wurde. Bei diesem Erfolg ist es also kein Wunder, dass auch ein weiterer Teil auf alle DCU-Fans wartet. Vor Aquaman war Momoa durch seine Rolle als „Khal Drogo“ aus Game of Thrones bekannt, jetzt soll laut dailymail.co.uk auch noch ein weiterer Games of Thrones Star in der Fortsetzung mitspielen. Dies wird kein anderer als Pilou Asbaek sein., der auch als „Euron Greyjoy“ aus Games of Thrones bekannt ist. Welche Rolle Asbaek in Aquaman 2 spielen wird, ist bis jetzt unbekannt. Passend wäre jedoch, wenn Asbaek die Rolle des Bösewichts bekommt, da er in Games of Thrones als meist gefürchteter Pirat auftritt.

Worum wird es in Aquaman 2 mit Jason Momoa gehen?

Wer den ersten Teil von Aquaman nicht gesehen hat, sollte das schnellstens nachholen und jetzt auch nicht mehr weiterlesen, wenn er nicht gespoilert werden will. Am Ende des ersten Teils wurde Aquaman laut kino.de zum König und somit zum Herrscher des Atlantis ausgesprochen. Das heißt natürlich für unseren Helden, dass neue Herausforderungen und Verantwortungen auf ihn zukommen. Da Aquaman ein Halbmensch ist, darf man nicht vergessen, dass er auch der Oberwelt behilflich sein muss, die von den Meeresbewohner aus guten Gründen gehasst wird. Alleine deswegen könnte es schon zu Problemen zwischen der Oberwelt und der Meereswelt kommen. In der Post-Credit Szene sieht man dazu auch noch, dass Bösewicht „Manta“ den tödlichen Sturz überlebt hat und von Dr. Stephen Shin, einem Verschwörungstheoretiker in Obhut genommen wurde. Dr. Shin sollte eigentlich kein Feind unseres Helden sein, da er jedoch so besessen von Atlantis ist, einem Ort, den Aquaman um jeden Preis beschützen und geheim halten muss, kann es hierbei zu dem ein oder anderen Problem kommen. Worum es in Aquaman 2 noch gehen wird, ist bis jetzt unbekannt, der Film soll im Dezember 2022 neben Avatar 2 in den Kinos erscheinen, also ein doppelter Grund zur Freude!
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.