Anzeige

Ausflug ins MiWuLa - Teil 3 Hamburg und Harz

Die Landungsbrücken
Bevor wir zu den älteren Teilen des MiWuLa kommen hier eineige Meilensteine aus der Geschichte des Wunderlandes.

13. Juli.2000 Geburtstag der Idee in Zürich

September 2000 Unterzeichnung des Mietvertrages

01. November 2000 Einzug in den Speicher am Kehrwieder 2-4

15. November 2000 Baubeginn des ersten Abschnitts mit 20 Mitarbeitern

August 2001 Eröffnung des Miniatur Wunderlandes mit mittlerweile 40 Mitarbeitern

22. November 2002 Eröffnung des Hamburgabschnitts

Dezember 2003 Eröffnung des Amerikaabschnitts

2004 Das Team des Miniatur Wunderlandes besteht aus mehr als 100 Mitarbeitern

10. Februar 2005 Der 2.000.000. Gast besucht das Miniatur Wunderland

Juli 2005 Eröffnung des Skandinavienabschnitts

2006 Gerrit und Frederik Braun werden in Hamburg “Unternehmer des Jahres“


20. April 2006 Das Miniatur Wunderland knackt die 3.000.000-Besuchermarke

Mai 2007 Das Team des Miniatur Wunderlandes besteht aus mehr als 150 Mitarbeitern

13. Juni2007 Der 4.000.0000. Besucher betritt das Miniatur Wunderland


12. November 2007 Eröffnung des Bauabschnitts Schweiz

Juli 2004 Baubeginn Abschnitt Skandinavien

Juli 2005 Eröffnung des Bauabschnitts Skandinavien

April 2008 Baubeginn des Abschnittes Flughafen

Diese Daten sind der Pressemappe des MiWuLa entnommen.

Bedeutende Bauwerke in den beiden Abschnitten sind: die HSH Nordbank Arena mit der zweitgrößten Ansammlung von Bewohnern (20.000) des MiWuLa, der Michel (Nachbau nach Originalplänen aus 15.000 Einzelteilen), die Köhlbrandbrücke und die 12 Meter lange ICE Brücke.
0
5 Kommentare
4.132
Detlef Paatzsch aus Neustadt am Rübenberge | 07.06.2009 | 20:02  
7.773
Dieter Goldmann aus Seelze | 07.06.2009 | 20:11  
1.121
Renate Gaber aus Friedberg | 07.06.2009 | 20:46  
59.575
Werner Szramka aus Lehrte | 09.06.2009 | 19:43  
803
Andrea Birth aus Wunstorf | 10.10.2009 | 19:37  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.