Grevesmühlen: Porträt der Wismarschen Straße

Die Wismarsche Straße im Zentrum der Altstadt von Grevesmühlen
Grevesmühlen: Wismarsche Straße | Das Straßenbild der Wismarschen Straße wird durch repräsentative Wohn- und Geschäftshäuser geprägt. Zu ihnen gehört unter anderem der 1860 vom Kaufmann August Pelzer gebaute Wohn- und Geschäftskomplex an der Einmündung Kirchstraße mit dem dazugehörigen Speicher sowie das um 1850 gebaute Geschäftshaus, das als Geburtshaus von Rudolph Karstadt gilt.

Ein besonders repräsentatives Geschäftshaus errichtete in der Wismarschen Straße die Firma Ramelow im Jahr 1914. An der Ecke weitet sich die Wismarsche Straße zu einem Platz aus, der früher als Ziegenmarkt bezeichnet wurde.

Auf dem betonierten Platz befindet sich seit 1977 der Krähenbrunnen. Bereits vor über dreihundert Jahren bestand an der Ecke Wismarsche Straße/Lustgarten ein Schützenhaus.
1
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.