Anzeige

Erzgebirge Aue: Wechselt Jakub Sylvestr zu Borussia Mönchengladbach?

Bei Borussia Mönchengladbach läuft es aus sportlicher Sicht alles andere als optimal. Deshalb hält Manager Max Eberl bereits Ausschau nach Verstärkungen. Im Visier steht dabei offenbar Jakub Sylvestr von Erzgebirge Aue, der die Offensivabteilung flexibler machen soll.

Die 0:4-Niederlage gegen den SV Werder Bremen war wieder ein bitterer Rückschlag für Borussia Mönchengladbach. Von der Form der Vorsaison sind die Fohlen meilenweit entfernt. Und nicht nur die Abwehr leistet sich Schwächen, auch das Offensivspiel der Borussen lässt zu oft zu wünschen übrig. Deswegen wird aktuell schon über personelle Veränderungen in der Offensive nachgedacht. Derzeit ist Luke de Jong im Sturm gesetzt. Mit Igor de Camargo und Mike Hanke stehen nun aber zwei weitere Angreifer im Kader, die eine ähnliche Spielanlage haben und am liebsten zentral spielen. Aus diesem Grund hält Manager Max Eberl offenbar Ausschau nach einem variabel einsetzbaren Offensivakteur.

Fündig geworden ist er dabei laut fussballtransfers.com bei Zweitligist Erzgebirge Aue. Peter Neururer berichtete demnach am Rande des Topspiels der zweiten Liga zwischen 1860 München und Aue bei „Sport 1“, dass Eberl auf Jakub Sylvestr von Erzgebirge Aue gestoßen sei. Der Slowake absolvierte bislang neun Spiele, in denen ihm zwei Tore gelangen. Zwei weitere Treffer bereitete er vor. Der 23-jährige Stürmer ist für eine Saison von Dinamo Zagreb ausgeliehen, Aue besitzt jedoch eine Kaufoption. Da Hanke zuletzt Unzufriedenheit mit seiner Rolle als Bankdrücker äußerte und mit seinem Abschied aus Mönchengladbach liebäugelt, will Gladbach offenbar auf alle Eventualitäten vorbereitet sein.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.