Anzeige

Weiterer Übungsleiter im Trainerteam Aikido / MSK des SC UG

Wann? 26.07.2010 19:00 Uhr

Wo? Kirchenschule, Germering, 82110 Germering DEauf Karte anzeigen
  Germering: Kirchenschule, Germering | Mit Maximilian Schlehlein erweitert sich das Team der Abt. Aikido /MSK des SC UG um einen weiteren BLSV-zertifizierten Übungsleiter. Mitte Juni bestand der 23 Jährige aus der Abteilung Aikido/Moderne Schwertkunst, Prüfungen zum Übungsleiter C (Breitensport, Erwachsene).
Seit 2004 trainiert Schlehlein beim SC UG die Kampfsportart „Moderne Schwertkunst“. Seit 2005 leitet er mit Hilfe von Nicole Treichel die Gruppe. Die Grundlage für ein qualifiziertes Training bildete die Ausbildung zum Sportassistenten, die beide erfolgreich beim Bayerischen Karatebund absolvierten.
Bereits Anfang letzten Jahres hatte Schlehlein die Ausbildung zum Fachübungsleiter Moderne Schwertkunst abgeschlossen. „Da diese Lizenz aber noch nicht staatlich anerkannt ist, habe ich nun beschlossen, die Ausbildung zum Übungsleiter beim BLSV zu machen. Zum einen ist es ein gutes Gefühl, durch den Lehrgang weitere Kompetenzen als Übungsleiter hinzugewonnen zu haben und auf der anderen Seite kann unsere Gruppe nun auch weitere staatliche Fördermittel erhalten.“, erklärt Schlehlein.
Die Schüler der Schwertkunstgruppe können sich in Zukunft über neue, kreative Trainingsideen freuen.
Unterstützt wurde Schlehlein durch den Verein selbst, der die Kosten für die Ausbildung trug. „Auch meine Schüler haben mich unterstützt - vor der Prüfung mussten sie einige Experimente über sich ergehen lassen“ so Schlehlein.
Die Moderne Schwertkunst ist eine relativ junge Sportart, bei der Elemente der Kampfkunst des europäischen Mittelalters mit Einflüssen der asiatischen Kampfkünste verschmelzen. Es wird mit einem Holzschwert, das dem Schwert zu anderthalbhand des späten Mittelalters nachempfunden ist. Die Schüler benötigen für diese Kampfsportart zunächst keine übermenschlichen Kräfte oder Fähigkeiten, dafür aber die Fähigkeit, an sich selbst zu arbeiten. „Als erstes muss man sich auf die Körperhaltung und die Beinarbeit konzentrieren, bevor man dann allmählich kompliziertere Schwerttechniken lernen kann“ berichtet Schlehlein. Dass es vor allem Spaß macht, bis zu diesem Punkt durchzuhalten, können die 15 aktiven Mitglieder der Schwertkunstgruppe bestätigen: „Man lernt, sich ganz neu zu bewegen und mit der Zeit macht sich der Trainingseffekt auch positiv bei der Fitness bemerkbar!“, weiß Uwe Bissinger, der seit 3 Jahren in Germering trainiert, zu bestätigen.
Zuletzt war die Moderne Schwertkunst auf dem Münchner Königsplatz im Rahmen des Sportfestivals 2010 zu sehen. Zahlreiche Schwertkünstler stellten den interessierten Besuchern den ganzen Tag über ihre Sportart vor, darunter auch Schlehlein und seine Schüler aus Germering.
Während der Schnuppertrainings auf der Wiese vor der Antikensammlung konnten sich die Besucher die ersten Schwertkunsttechniken zeigen lassen. Bei zwei Bühnenvorführungen zeigte die Truppe ihr Können und demonstrierte eine Auswahl von höheren Kontertechniken, Formen und Partnerübungen.
Der Einstieg in die Moderne Schwertkunst oder ein erstes Schnuppertraining sind jederzeit ohne Voranmeldung möglich. Bisher gibt es in Germering nur ein Erwachsenentraining ab 16 Jahren, ein Kindertraining ist aber bereits in Planung und kann eventuell ab nächstem Schuljahr angeboten werden. Weiter informieren kann man sich unter www.moderne-schwertkunst.de oder direkt bei Maximilian Schlehlein (0173/4318250).
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.