Anzeige

Reges Interesse beim "Großer Sportnachmittag" in Germering

Wann? 22.02.2010 17:30 Uhr

Wo? Kirchenschule, 82110 Germering DEauf Karte anzeigen
  Germering: Kirchenschule | Großer Sportnachmittag in Germering



reges Interesse fand am Samstag den 21.11.2009 der große Sportnachmittag der Abteilung Aikido / Moderne Schwertkunst des SC Unterpfaffenhofen – Germering. Um 14:00 Uhr begann der Workshop für Aikido unter der fachlichen Leitung von Abteilungsleiter Sensei Alfred Zacher (3. Dan) und von Michael Eder (1. Dan und Jugendtrainer Aikido im SC UG).

Mit ca. 40 Interessierten war die Kapazität auf der Matte schnell ausgeschöpft. Hr. Zacher und Hr. Eder zeigten sehr anschaulich den Aufbau von einfachen Abwehrtechniken, zerlegten diese in kleine überschaubare Bewgungseinheiten und übten mit den Interessierten die einzelnen Bestandteile und Abläufe der Techniken bis hin zur wirkungsvollen Abwehrtechnik. Im Anschluss boten Hr. Zacher und Hr. Eder den Zuschauern diese Techniken in Ihrer ursprünglichen Form und mit fließenden, schnellen Bewegungen dar.



Als zweiten Workshop zeigte die Gruppe Abada-Capoeira aus München Ihr Können. Lucio Oliveira aus Brasilien vermittelte Bewegungselemente aus dem brasilianischen Kampftanz Capoeira. Dabei konnten die Workshopteilnehmer selbst einige Techniken und Bewegungsabläufe ausprobieren und sich so ein Bild von den vielfältigen Möglichkeiten der Tanz- und Kampfbewegungen machen. Mit einer beeindruckenden Show demonstrierte die Gruppe Abada-Capoeira am Ende des Workshops Ihr Können und die Zuschauer honorierten diese Darbietung mit viel Applaus.
Die leichten, fließenden Bewegungen der Tänzer vermittelten den Eindruck der Schwerelosigkeit. Mit akrobatischen Sprüngen, beeindruckenden Saltos und angedeuteten Abwehrtechniken fesselten Oliveira und seine Gruppe das Interesse der Zuschauer. Durch die selbst gespielten Rhythmen und Gesänge wurde die Show eindrucksvoll verstärkt und die Teilnehmer und Zuschauer zum Mitklatschen aufgefordert.



Abschließend stellte sich die Gruppe Moderne Schwertkunst denjenigen Besuchern vor, die noch bis zum Schluss durchgehalten hatten. Moderne Schwertkunst gibt es seit gut vier Jahren im Programm des SC UG und wurde mit in die Abteilung Aikido aufgenommen. Die Trainer Maximilian Schlehlein und Nicole Treichel demonstrierten den Umgang mit dem hölzernen Anderthalbhänder. Die aufmerksamen Schnupperer lernten den Überkopfschlag kennen, eine Möglichkeit, einen Angriff zu kontern. "Moderne Schwertkunst kombiniert Techniken des europäischen mittelalterlichen Schwertkampfes mit den asiatischen Kampfkünsten zu einer modernen Kampfkunst" erklärte Schlehlein. Ziel sei es in erster Linie, mit einem Partner zusammen Techniken zu erlernen und sich selbst zu stärken, nicht einen Gegner zu besiegen. Dies verdeutlichten die beiden Schwertkunsttrainer mit zwei Formen, die sie abschließend vorführten. Formen zu laufen ist eine der Disziplinen der Modernen Schwertkunst, wobei eine Chorgeographie aus Schwertkampftechniken gegen einen imaginären Gegner ausgeführt wird.

Interessierte haben die Möglichkeit, sich jederzeit den trainingsgrupppen
an zu schließen. Trainingsort ist die kl. Turnhalle der Kirchenschule.
Es sind 3 kostenlose Probetrainings möglich

Die Trainingszeiten sind:

für Aikido
Mo 17:30 - 18:30 Kindertraining
18:45 - 19:45 Anfänger / Fortgeschrittene
Mi 19:00 - 20:30 Anfänger / Fortgeschrittene
20:30 - 21:30 Jodo (Stockkampf)
Fr 19:00 - 20:30 Anfänger / Fortgeschrittene
20:30 - 21:30 Jodo (Stockkampf)


für Moderne SChwertkunst
Mo 18:30 - 20:00
Fr 20:00 - 21:30



Nähere Informationen auch unter:

Mail: info@aikido-germering.de

www.aikido-germering.de

www.moderne-schwertkunst.de (bitte unter "Schulen" informieren)

www.sc-ug.de



Aikido:
ist eine betont defensive moderne japanische Kampfkunst
Die Partner arbeiten zusammen, damit jeder einzelne seine Technik perfektionieren kann. Neue Graduierungen werden durch Vorführung diverser Techniken erreicht, ohne dass die Partner dabei als Gegner miteinander kämpfen.
Der Aikidoka achtet darauf, in den eigenen Bewegungen frei zu werden und nicht mehr über jeden einzelnen Schritt nachzudenken. Die Bewegungsabläufe sollen sich im Unterbewusstsein festigen. Regelmäßiges Üben verbessert die Beweglichkeit und fördert durch komplexe Bewegungsabläufe Konzentration, Koordination, Grob- und Feinmotorik sowie das körperliche und geistige Wohlbefinden. Auf Dauer ist eine Verbesserung der Wahrnehmung unserer Umwelt möglich.
(Auszug aus Wikipedia)

Capoeira:
ist ein brasilianischer Kampftanz, dessen Ursprung auf den afrikanischen NíGolo („Zebratanz“) zurückgeführt wird. Capoeira wurde während der Kolonialzeit in Brasilien von aus Afrika eingeschifften Sklaven praktiziert und weiterentwickelt.
Um die Kämpfe zwischen Sklaven und Sklavenhaltern in den Quilombos ranken sich Legenden – so wird von den Quilombos gesagt, dass sich dort die Capoeira stark weiterentwickelte und dass die Sklaven sie auch im Kampf gegen die mit Schusswaffen bewaffneten Sklavenjäger eingesetzt hätten.
(Auszug aus Wikipedia)

Moderne Schwertkunst
eine Sportart, in der Techniken vor allem der mittelalterlichen europäischen Kampfkünste mit der Philosophie und Tradition der asiatischen Kampfkünste zu einer neuen, modernen Kampfkunst verschmelzen.
MSK ist eine Kampfkunst, in der mit dem europäischen Schwert trainiert wird. Die Übungswaffe wird aus Holz in der Tradition des so genannten Langen Schwertes der Spätgotik (umgangssprachlich "Anderthalbhänder") gefertigt. In der Modernen Schwertkunst wird die höchste Stufe des Lernens im freien Kampf mit seinem Trainingspartner gesehen, der dabei natürlich nicht verletzt werden darf.
(Auszug aus der Homepage Moderne SChwertkunst)
0

Weiterveröffentlichungen:

Unser "Plus" kennzeichnet alle Beiträge, die durch den Abdruck bei unseren Partnerverlagen noch mehr Aufmerksamkeit bekommen.myheimat-Stadtmagazin germeringer | Erschienen am 07.12.2009
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.