Anzeige

Volksradfahren auf dem Truppenübungsplatz Bergen

Kurz vor dem Start mit einem supernetten Leutnant aus Magdeburg
Am 5.8.nahm die Trekkinggruppe der Strammen Kette aus Gehrden am Volksradfahren in Bergen teil.
Die Bundeswehr öffnete ihre Pforten, um den Menschen die Gelegenheit zu geben, mit dem Rad die Natur auf dem sonst gesperrten Übungsplatz zu erleben.
Die Gehrdener starteten pünktlich um 9 Uhr und waren somit die ersten auf dem 77km langen Rundweg. Sie wurden von neugierigen und gar nicht ängstlichen Rehen beobachtet und sogar einen Fuchs auf der Pirsch wurde entdeckt.
Die Bundeswehr hatte alles perfekt organisiert und sorgte auch für das leibliche Wohl der Teilnehmer. Es wurden auch 52km und 24km lange Rundtouren angeboten,die sehr gut ausgeschildert waren.
Es war insgesamt eine sehr gelungene Veranstaltung, die auch durch die ausgesprochen netten und hilfsbereiten Bundeswehrangehörigen für die Gehrdener Radsportler zu einem sehr schönen Erlebnis geworden ist.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.