Anzeige

Wieder kein Tor in Stelingen

TSV Stelingen - MTV Ilten 2:0
Garbsen: Waldstadion | Der MTV Ilten hat in Stelingen durch zwei dumme Gegentore mit 0:2 verloren - auch weil viel zu wenig nach vorne gespielt wurde.

Nach zwei Niederlagen in den letzten Spielen musste der MTV Ilten gegen den TSV Stelingen erneut auf einige Stammkräfte verzichten und startete ohne richtigen Stürmer. Die Heimmannschaft hingegen wollte sich für die 1:4-Klatsche in der Hinrunde revanchieren. Zunächst hatten aber die Gäste die erste Möglichkeit, doch Timo Denker scheiterte am Torhüter der Stelinger, Sven Meyer. Dann drückte Stelingen ein wenig und hatte in der 9. Minute durch Michael Huntemann, der mit einem Volleyschuss das Tor verfehlte, die erste Chance. Fünf Minuten später hätte Mike Kunze per Freistoß fast den Führungstreffer besorgt. Auch in der nächsten Szene scheiterte Kader Yenisen, den die MTV-Abwehr nie so richtig unter Kontrolle hatte, am stark reagierenden Gästetorwart Sven Rau.

Dann trat Mike Kunze wieder zum Freistoß an und traf zum verdienten 1:0 in das kurze (Torwart-)Eck. Die MTV-Abwehr hatte wohl den Schlachtruf der Wiedervereinigung: „Die Mauer muss weg!“ verinnerlicht und auch Sven Rau sah hier nicht gut aus. In der 25. Minute foulte dann auch noch Ronny Richter den TSV-Stürmer Kader Yenisen im Strafraum. Der Schiedsrichter zeigte auf den Punkt. Timo Sandrock trat an und scheiterte an Sven Rau, der wie eine Katze in die linke Torwartecke gesprungen war.

In der 37. Minute hatten die blau-weißen Kicker endlich auch mal wieder eine Gelegenheit, allerdings schoss Marcel Grebe aus sieben Metern über das Gehäuse. Drei Minuten später stand es dann aber schon 2:0. Engin Demir traf zwischen Pfosten und Thorbjörn Manthey hindurch zur sicheren zwei Tore-Führung. Im Gegenzug vergibt Patrick Glage eine gute Chance gegen den TSV-Keeper Sven Meyer, der sich nach dem Seitenwechsel wahrscheinlich langweilte, denn so richtig wollte in der zweite Hälfte nichts passieren.

Erst in der 64. Minute gab es wieder eine erwähnenswerte Gelegenheit – für den TSV Stelingen. Erdine Sengul und Michael Huntemann scheitern recht kläglich am Torwart Sven Rau und an der Größe des Tores – Glück gehabt MTV! Doch weiter Stelingen: Freistoß wie beim 1:0, wieder schießt Mike Kunze, doch dieses Mal ist Sven Rau zur Stelle. Von den Gästen kam für einen 0:2-Rückstand viel zu wenig.

In der 75. Minute hatte Ilten dann aber wieder eine Chance: Der eingewechselte Thorben Schierholz springt nach Flanke hoch, sein Kopfball landet rechts unten. Allerdings fliegt dort auch Sven Meyer hin und entschärft den Ball. Danach passierte nichts mehr, dem Schiedsrichter wurde schon langweilig und er pfiff genau nach 90 Minuten ab!

Der Sieg für den TSV Stelingen war verdient, weil der MTV wohl auch in
drei weiteren Stunden kein Tor gemacht hätte!

Mehr unter: www.iltenfans.jimdo.com
0
1 Kommentar
39.601
Gertraude König aus Lehrte | 24.11.2009 | 22:32  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.