Anzeige

Wie eine Deutsche Meisterschaft

Auch in diesem Jahr wieder in Garbsen: Jenny Elbe, Kristin Gierisch und Neele Eckhardt (v.l.n.r) (Foto: Hubert Lödding)
„Meinen Saisonauftakt werde ich beim Springermeeting in Garbsen machen“, verkündete Halleneuropameisterin Kristin Gierisch aus Chemnitz auf leichtathletik.de. „Mit Kristin, Jenny Elbe aus Dresden und Neele Eckhardt gibt es in Deutschland drei 14 m-Springerinnen, alle drei kommen nach Garbsen, damit ist es eine vorweggenommene Deutsche Meisterschaft“, freut sich Organisator Bernd Rebischke.
Im Männerdreisprung hat sich der Europameister und Hallenvizeweltmeister Max Heß angesagt.
Aber auch die anderen Wettbewerbe sind top besetzt. Natürlich will auch Lokalmatador Eike Onnen auf seiner Lieblingsanlage wieder dabei sein, schließlich sprang er hier seine Bestleistung von 2,34 m und qualifizierte sich 2016 in Garbsen für die Olympischen Spiele in Rio. In diesem Jahr geht es um eine Fahrkarte zu den Weltmeisterschaften nach London.
Im Weitsprung kommt der gesamte Nachwuchskader weiblich nach Garbsen, um sich für die U18 WM in Nairobi (Kenia), die U20 EM in Grosetto (Italien) und die U23 EM in Bydgoszcz (Polen) zu qualifizieren.
„Die Springer kommen gern nach Garbsen, weil sie hier im Mittelpunkt stehen und sie von den direkt an der Anlage stehenden Zuschauern lautstark angefeuert werden. Wenn sie und das Wetter mitspielen, werden wir auch in diesem Jahr Weltklasseleichtathletik in Garbsen erleben“, ist sich Rebischke sicher.
Das 18. FHDW Springer-Meeting findet am 21. Mai auf der Sportanlage am Schulzentrum Planetenring statt. Das Hauptprogramm beginnt um 13.30 Uhr, der Eintritt ist frei.
0
1 Kommentar
15.270
Hans-Werner Blume aus Garbsen | 27.04.2017 | 12:07  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.