Anzeige

Weiterhin kein LG-Schießbetrieb bei den Berenbosteler Schützen

Der Vorstand des Berenbosteler Schützenvereins traf sich am 10.06.2020 unter Einhaltung der Abstandsregeln, um zu besprechen, ob der Schießbetrieb unter den derzeit geltenden Auflagen wieder aufgenommen werden kann.
Aufgrund der speziellen Gegebenheiten der Schießstände und den aktuellen Hygieneregeln sah der Vorstand keine Möglichkeit, den Schießbetrieb mit Langwaffen zum jetzigen Zeitpunkt wieder aufzunehmen. Die Desinfektion der Sportgeräte und -stände ist momentan nicht zu realisieren.
Einzig der Schießbetrieb mit der Sportpistole sei sicher wieder möglich, da die Schießstände für eine Desinfektion nach jedem Schützen geeignet sind und durch Tragen von Handschuhen und eigenem Hörschutz hygienegerecht geschossen werden kann. Wann das Training der vereinseigenen Sportpistolenschützen beginnen kann, wird derzeit vom Spartenleiter geplant.
Die übliche Sommerpause während der Sommerferien wird voraussichtlich für die Umrüstung der Luftgewehranlage genutzt, wenn die Lieferzeit der Firma Meyton eingehalten werden kann.
Der Vorstand hofft, dass nach der Sommerpause eine Lösung für die derzeitige Desinfektionsproblematik gefunden wurde und auch der Schießbetrieb auf der LG-Anlage wieder starten kann. Wir werden Sie rechtzeitig darüber informieren. Bleiben Sie gesund!
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.