Anzeige

Wacker´s B-Jugend Fußballer zeigen sich kämpferisch

In der 1. Fußballkreisklasse Hannover-Land Staffel 1 der B-Junioren stand am 4. Spieltag ein Garbsener Derby auf dem Spielplan. Die Fußballer vom SV Wacker Osterwald empfingen den TSV Horst. Beide Teams konnten in dieser Saison noch kein Spiel für sich entscheiden und so starteten beide punktlos in die Partie.
Nach der ersten Abtastphase zeigten beide Mannschaften die ersten Angriffsversuche, die jedoch zuerst noch ohne Erfolg blieben.
In der 7. Spielminute waren es dann die Gäste aus Horst, die das erste Tor des Spieles erzielten. Die Horster konnten den Angriffsaufbau der Osterwalder im Mittelfeld stoppen und hatten es dann, dank der nur zaghaften Störversuche der Wackeraner, recht einfach den Ball im Tor unterzubringen. Die Osterwalder ließen sich aber dadurch nicht groß verunsichern und kamen bereits in der 12. Minute zu einer vielversprechenden Torchance. Nach einer toll rausgespielten Einzelaktion des Osterwalders Stürmers hatte dieser leider nicht mehr das Auge für seinen völlig freistehenden Mitspieler. Er versuchte es stattdessen allein und brachte seinen Schuss nur in den Armen des Horsters Torwart unter. Auch einen Freistoß, nach Handspiel, von der Strafraumlinie konnten die Gastgeber nicht nutzen. Es wurde kein Ball mehr aufgegeben, die Wackeraner gingen nach und so kamen sie in der 28. Minute, erneut durch eine tolle Einzelleistung, zu der nächsten sehr guten Torchance. Trotz aller Anstrengungen der Osterwalder waren es in der 36. Minute die Horster, die zur 2:0 Führung trafen. Auch bei diesem Tor war ihr schnelles Umschalten von Balleroberung zum Angriff ausschlaggebend.
In der zweiten Halbzeit zeigten die Osterwalder Spieler, dass sie das Spiel noch lange nicht aufgegeben haben. Obwohl die ersten Torschüsse noch nicht zum erwünschten Erfolg führten, spielten sie sich unermüdlich ständig weitere Tormöglichkeiten raus.
Maximilian Chmura war es dann, in der 47. Minute, der nach einem schönen Pass in die Schnittstelle der Abwehr von Erik Suelmann den Ball im Horster Gehäuse unterbringen konnte. Sechs Minuten später trafen sie, nach konsequentem mannschaftlichem Angriffsdruck zum verdienten Ausgleich. Mit diesem Treffer setzte sich Olcayto Ünür auf die Osterwalder Torschützenliste.
Das Spiel verlief nun ähnlich abwechslungsreich wie in der ersten Halbzeit, wobei Osterwald weiter die besseren Torchancen herausspielte. Dennoch waren es erneut die Horster, die nach einem Freistoß aus ca. 25 Metern den zweiten Ball zum 3:2 (71. Min.) ins Tor brachten. Wie im gesamten Spiel schien weiterhin der neue Leitspruch der Wackeraner zu lauten: „Aufgeben gibt es nicht“. Sie stürmten weiter aufs Horster Tor und wurden dafür in der 77. Minute auch belohnt. Erneut war es Maximilian Chmura, diesmal nach einem tollen Pass von Maximilian Faber. Kurz vor Schluß wäre sogar noch der Sieg für Wacker möglich gewesen, doch der Horster Torwart konnte mit großer Unterstützung seiner Abwehr den letzten Angriff entschärfen.
Auf Grund der besseren Torchancen wäre ein Sieg für Osterwald durchaus in Ordnung gegangen, doch nach dem 0:2 Rückstand war die Punkteteilung ein Punktgewinn für sie mit dem kaum jemand zwischenzeitlich mehr gerechnet hat.
0
1 Kommentar
128
Peter Fitjer aus Garbsen | 19.09.2011 | 15:31  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.