Anzeige

Von Garbsen in die Welt

Neele Eckhardt (links) und Kristin Gierisch werden ins Stadion gefahren (Foto: Hubert Lödding)
Dieses Motto galt für viele Athleten des 18. FHDW Springer-Meetings. 20-mal konnten sich Athleten, die am 21. Mai diesen Jahres in Garbsen zu Gast waren für internationale Leichtathletik-Meisterschaften qualifizieren und dort auch einige Medaillen gewinnen.
Allein für die Weltmeisterschafen in London waren mit Eike Onnen, Mateusz Przybylko, Edgar Rivera (alle Hochsprung), Alexandra Wester (Weitsprung), Max Heß, Kristin Gierisch und Neele Eckardt (alle Dreisprung) sieben Athleten qualifiziert, die auch in Garbsen gestartet sind. Eine Medaille sprang zwar nicht heraus, aber mit Platz 5 schrammten Mateusz und Kristin nur knapp daran vorbei. Sogar noch etwas besser war der Mexikaner Edgar Rivera, der auf Platz 4 landete.
Edelmetall gab es aber bei den U23 Europameisterschaften in Bydgoszcz (Polen): Silber für Anna Bühler im Weitsprung und Bronze für Max Heß im Dreisprung.
Auch bei der U20 EM in Grosetto (Italien) waren die Meeting-Teilnehmer mit vier Athletinnen vertreten: Tabea Christ (Silber) und Merle Homeier im Weitsprung, sowie Mareike Max (7.) und Leonie Reuter in Hochsprung.
Zwei Silbermedaillen gab es bei den U18 Weltmeisterschaften in Nairobi (Kenia): Lea-Sophie Klik im Weitsprung und Chima Ihenetu im Hochsprung.
Den weitesten Weg hatten die Teilnehmer an der Universiade in Taipeh (Taiwan) zurückzulegen. Sie kehrten mir drei Medaillen und einem 4. Platz zurück. Gold holten Neele Eckart (Dreisprung) und Falk Wendrich (Hochsprung), Bronze Anna Bühler im Weitsprung. Knapp an einer Medaille vorbei flog Jossie Graumann im Hochsprung.
Auch 2018 stehen wichtige internationale Ereignisse an, allen voran die Europameisterschaften vor heimischen Publikum in Berlin. Der Nachwuchs trifft sich zur U18 EM in Györ (Ungarn) und U20 WM in Tampere (Finnland).
Meeting-Organisator Bernd Rebischke ist sich sicher: “Nach den tollen Leistungen in diesem Jahr werden die Springer auch 2018 gern wieder nach Garbsen kommen, um sich frühzeitig für die internationalen Meisterschaften zu qualifizieren. Die Europameisterschaften im eigenen Land motivieren da noch einmal besonders.“
Das 19. FHDW Springer-Meeting findet am 13. Mai 2018 auf der Bezirkssportanlage am Schulzentrum Planetenring statt. Der Eintritt ist frei.
„Den Termin sollten sich alle Sportfreunde unbedingt in ihren Kalender anstreichen, wann kann man so viele Weltklasse-Leichtathleten schon einmal so hautnah erleben“, sagt Rebischke und hofft auf zahlreiche Zuschauer.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.