Anzeige

Viel Licht und Schatten der Osterwalder E-Jugend bei den letzten 3 Begegnungen

Sa., 04.09.10, Mühlenfeld-Osterwald: 6:2
In dieser Partie gingen die Osterwalder zwar durch einen tollen Freistoß von Devin Fitjer mit 1:0 in Führung, konnten aber danach dem Spiel nicht ihren Stempel aufdrücken. Viele individuelle Fehler und mangelndes Zusammenspiel gaben letztendlich den Ausschlag dafür, dass die Mühelnfelder immer besser ins Spiel kamen. Wer dem Gegner nicht "auf die Pelle rückt", der darf sich nicht wundern, wenn er ganz schnell in Rückstand gerät! Dazu kam dann noch die mangelnde Leistungsbereitschaft, welche die Partie zu Gunsten der Mühelnfelder dann besiegelte...

Sa., 11.09.10, Suttorf-Osterwald: 1:7
Eine ganz andere Osterwalder Mannschaft zeigte sich dann wiederum in Suttorf! Durch kurzfristige Ausfälle traten die Gäste ohne Auswechselspieler an, ließen das allerdings im Spiel nicht durchblicken. Mit Kampfgeist, der nötigen "letzten Konsequenz" und einer gut stehenden Abwehr um den Torwart Torben Haase führten die Osterwalder zur Halbzeit mit sage und schreibe 5:1 durch 3 Tore von Steven Opitz und 2 Toren von Henning Münkel.
In der 2. Halbzeit wurde zwar zeitweise schon "auf dem Zahnfleisch gekrochen", aber niemand dachte ans Aufgeben oder Stehenbleiben! Im Gegenteil, es wurden noch 2 Tore (1 x Steven Opitz, 1 x Tim Vogel) nachgelegt und damit ein tolles Spiel perfekt gemacht!

Mo., 13.09.10, Horst-Osterwald: 3:2
Das war nun schlicht "unterirdisch". Dabei waren die Osterwalder nach 4 min. durch ein Tor von Julius Grubert in Führung gegangen. Doch ab diesem Moment stellten die Gäste irgendwie das Fußball spielen ein... So wunderte auch nicht der Gegentreffer in der 10. min.
1:1 also der Halbzeitstand und dem Trainer standen die letzten Haare zu Berge;)
Die ersten Minuten schienen die Gäste auch wieder Fußball zu spielen, die Ansprache des Trainers hatte also anscheinend gefruchtet... aber: weit gefehlt! "Rudelbildung", wieder fehlendes Zusammenspiel und faktisch kein Einsatz! Der Führungstreffer zum 2:1 konnte dann nach einer Ecke noch von Devin Fitjer erzielt werden, aber da das Spiel irgendwie komplett aus der Hand gegeben wurde, wunderte es nicht, dass der TSV Horst die letzten Minuten der Partie zu 2 weiteren Tore nutzte. Es fehlte leider völlig die richtige Einstellung bei den Osterwaldern und der TSV Horst sah die Chancen und verwertete sie!
0
1 Kommentar
444
Andrea Deneke aus Garbsen | 16.09.2010 | 21:28  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.