Anzeige

Schützenverein Berenbostel hilft Flüchtlingen

Flüchtlinge lernen auf dem Festplatz des Schützenverein Berenbostel das Radfahren
In den Jahren 2015 und 2016 kamen insgesamt über eine Million Flüchtlinge nach Deutschland. Die Menschen flohen vor Diktatur, Verfolgung, Krieg, Armut und sozialem Elend in ihrem Land. Die Integration der Schutzsuchenden in Deutschland ist eine enorme gesellschaftliche Herausforderung. Der Schützenverein Berenbostel hat im Oktober 2016 einen Beitrag zur Integration von Flüchtlingen geleistet, indem er seinen gepflasterten Parkplatz nebst Vereinsräume über den Zeitraum von einer Woche für einen Fahrradkurs für weibliche Flüchtlinge kostenlos zur Verfügung stellte. Der Kurs wurde von Karen Eger vom Kinder- und Familienservice der Stadt Laatzen organisiert und durch das Landesprogramm "Willkommen" gefördert. Den Kontakt zu den Teilnehmerinnen stellte Kathrin Osterwald vom Nachbarschaftstreff Neuland her. Die Fahrräder und Roller wurden in der Garage des Schützenverein Berenbostel untergestellt und von Montagnachmittag bis Freitagnachmittag damit geübt. Zu den täglichen Unterrichtszeiten war jeweils ein Mitglied des Schützenverein Berenbostel vor Ort. Somit konnten die Teilnehmerinnen vorher, zwischendurch und hinterher gemütlich im Vereinshaus zusammensitzen. Dabei wurden Tee und mitgebrachte Speisen verzehrt. Am letzten Tag wurde ein gemeinsames Essen organisiert.
0
2 Kommentare
12.663
Hans-Joachim bartz aus Hattingen | 24.01.2017 | 03:36  
12.663
Hans-Joachim bartz aus Hattingen | 12.03.2017 | 06:34  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.