Kartsport: Fabio Katzor weiter an der Spitze der Rotax Max Challenge (Deutsche Meisterschaft).

Im bayrischen Ampfing konnte der Frielinger Fabio Katzor seine Spitzenposition verteidigen.
Ein 5. Platz reichte Fabio um den ersten Platz in der Gesamtwertung der Deutschen Meisterschaft der Rotax Max Challenge zu behaupten. „ Wir hatten schon wie im letzten Rennen in Templin, große Motorprobleme, die sich einfach nicht abstellen ließen“, so Fabio.
In den gesamten Trainingsläufen versuchte das gesamte Team den Motor „in den Griff zu bekommen“, was leider bis zum Zeittraining am Rennsonntag nicht gelang. So wurde das Zeittraining nur mit einem 14. Platz abgeschlossen. Vor dem ersten Rennen wurde der Motor mit allen Aggregaten gegen den Ersatzmotor getauscht um einigermaßen konkurrenzfähig die Rennen bestreiten zu können.
In diesem ersten Rennen konnte Fabio sich bis auf den 6. Platz vorfahren um dann im Finalrennen dieses Renntages aus der dritten Startreihe zu starten. Unmittelbar vor dem Finalrennen setzte dann auch noch Regen ein und das Kart musste unter sehr hohen Zeitdruck auf Regenverhältnisse abgestimmt werden. Fabio konnte sich im Rennverlauf auf den 5. Platz verbessern und war mit dem Ausgang dieses „verkorksten“ Rennwochenendes durchaus zufrieden.
„ Ich hoffe das wir zum nächsten Lauf der RMC am 14.08.2011 im Hessischen Wittgenborn unsere technischen Probleme in den Griff bekommen, um dann meine Führung in der Gesamtwertung ausbauen zu können“, sagte der Frielinger zuversichtlich.

Fabio führt nach dem vierten von sechs Läufen weiterhin die Gesamtwertung der Deutschen Meisterschaft der Rotax Max Challenge mit einem Punkt Vorsprung an.



Infos unter

http://www.rotaxmaxchallenge.de/index_rmc.htm
http://www.motorsport-xl.de/news/Kartsport.html
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.