Anzeige

Große Preisverteilung beim Oberender Preis- und Pokalschießen

Die siegreiche Meyenfelder Jugend
Garbsen: Schützenhaus Osterwald Oberende | Die Oberender Schützen konnten sich auch in diesem Jahr über eine sehr gute Beteiligung beim Pokalschießen für Gruppen und Verein erfreuen. Entsprechend groß war der Andrang bei der Preisverteilung am Freitag. Als erstes jubelte die Jugendmannschaft des Schützenvereins Meyenfeld über den Mannschaftssieg gegen 8 weitere Vereine. Auf Platz zwei landeten die Berenbosteler Jungschützen vor der Mannschaft aus Bordenau. Einzelsiegerin mit 50 Ring und einem Teiler von 10,4 war Fabienne Konradis vom Schützenverein Steimbke vor Niklas Reupke (Jugendfeuerwehr Osterwald O/E) und Patricia Rösemeier (Schützenverein Berenbostel). Um den Udo Gamroth-Pokal wetteiferten 9 Damenvereine. Hier setzen sich die Schützendamen aus Berenbostel gegen die Gruppen aus Osterwald U/E und Schoß Ricklingen durch. Einzelsiegerin wurde Claudia Krebs (SV Schloß Ricklingen) vor Christiane Behns (Unternehmerfrauen im Handwerk) und Jennifer Runge (SV Vesbeck). Bei den Herren gab es gleich 2 Pokale zu gewinnen. Beim S&K-Schützen-Pokal siegte zum dritten Mal in Folge die Mannschaft aus Frielingen. Auf dem zweiten Platz landeten die Schützen aus Schloß Ricklingen vor der Mannschaft aus Berenbostel. Der Frank-Reupke-Pokal darf dieses Jahr im Schützenhaus Osterwald Unterende verbringen. Hier kamen die Frielinger Schützen auf Platz zwei und die Schützen aus Schloß Ricklingen auf den dritten Platz. Geschossen auf die Herren-Pokale hatten jeweils 11 Vereine. Erster Einzelsieger bei den Herren wurde Thorsten Fischer aus Schloß Ricklingen vor seinem Mannschaftskameraden Tino Brücksten und dem Frielinger Sebastian Lorenz. Am Blasrohrschießen für Kinder und Jugendliche nahmen insgesamt 19 Teilnehmer teil. Hier siegte Simon Teipel mit 95 Ring vor Tobias Reupke und Kilian Plater.
Besonders spannend war es beim Preisschießen mit dem Luftgewehr am letzten Wettkampfabend. Mit seinem letzten Schuss erzielte Bodo Drews den besten Teiler von 1,8 und konnte mit einem Gesamtteiler von 4,5 das Preisschießen für sich entscheiden. Er freut sich, wie Wolfgang Bößling (Gesamtteiler 5,7) und Norbert Poltermann (Gesamtteiler 7,4) über einen Goldpreis. Aber auch alle anderen Teilnehmer am Preisschießen gingen nicht leer aus. Die Sonderpreise für den 20. und 40. Platz erhielten Andreas Wichmann und Niklas Reupke. Die Preisverteilung endete mit einem gemeinsamen Wurstessen und vielen netten Gesprächen. Nächster Höhepunkt des Vereinsjahres ist das Jubiläums- und Kreisschützenfest vom 8. bis 10. Mai 2020.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.